Zwei Vorstellungen stehen noch aus Werpeloher Firmlinge laden zum interaktiven Krimidinner

Von pm

Der Fall ist an beiden bisherigen Terminen gelöst worden. Nur drei Gäste lagen am Freitag richtig mit ihrem Tipp. Gezogen wurde der Zuschauer Torsten Eilers (Bildmitte), der übrigens im wahren Leben Kommissar ist und genügend kriminalistischen Spürsinn besaß. Foto: Malteser HümmlingDer Fall ist an beiden bisherigen Terminen gelöst worden. Nur drei Gäste lagen am Freitag richtig mit ihrem Tipp. Gezogen wurde der Zuschauer Torsten Eilers (Bildmitte), der übrigens im wahren Leben Kommissar ist und genügend kriminalistischen Spürsinn besaß. Foto: Malteser Hümmling

Werpeloh. Ein Krimidinner, das den Zuschauer mit ins Geschehen holt: Die Firmlinge der Kirchengemeinde St. Franziskus Werpeloh haben sich für ihr Firmprojekt eine besondere Aktion einfallen lassen. Die zwei abschließenden Vorstellungen des interaktiven Theaterstücks finden am Freitag und Samstag statt.

Das ganze Krimidinner stammt aus der Feder von Rita Hagenhoff, die auch die Regie übernommen hat. Die 15 jugendlichen Akteure sowie Souffleure und Techniker sind allesamt Firmlinge der St.-Franziskus-Gemeinde, heißt es in einer Mitteilung des Malteser-Hilfsdienst Hümmling. Die Malteser haben das Theaterprojekt unter ihre Obhut genommen. Zweimal wurde das Stück im ausverkauften Mehrgenerationenhaus in Werpeloh bereits aufgeführt – der dargestellte Kriminalfall ist an beiden Terminen gelöst worden.

Zur Handlung: Abigail Greenwood und Richard Craig freuen sich auf ihren Hochzeitstag. Sie laden Freunde und Verwandte auf das Anwesen Greenwood Manor dazu ein. Nicht alle Erschienenen sind von dieser Heirat sehr erbaut und es braut sich Ärger zusammen. Das Ganze gipfelt dann in einem Verbrechen. Mehr wird nicht verraten.

Der Zuschauer ist als Gast Teil des Hochzeitsgeschehens und hat sich als solcher entsprechend des feierlichen Anlasses in der High Society von England zu kleiden. Er nimmt an der Trauung teil, stößt mit Sekt auf ein langes Leben des Brautpaares an und lässt es sich beim Festmenü gutgehen. Nebenbei wird er eingebunden in dramatische Szenen, die sich vor seinen Augen abspielen, allerdings auch immer wieder von lustigen Einspielern unterbrochen werden.

Der Erlös der Aufführungen soll dem Auslandsprojekt „Malteser hilft Malawi/Afrika“ zugutekommen. Karten für die letzten zwei Aufführungen des Krimidinners am Freitag und Samstag, 8. und 9. November, um 19 Uhr sind erhältlich bei der Bäckerei Anneken in Werpeloh. Der Abend im Mehrgenerationenhaus kostet inklusive Drei-Gänge-Menü und Sektempfang 25 Euro, Jugendliche unter 14 Jahren zahlen 20 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN