Wenig los bei verkaufsoffenem Sonntag "Herbststurm" in Sögel leidet unter Dauerregen

Das Modegeschäft „Lana Fashion“ stellte die neuesten Winter- und Herbsttrends vor. Foto: Marina HellerDas Modegeschäft „Lana Fashion“ stellte die neuesten Winter- und Herbsttrends vor. Foto: Marina Heller

Sögel. Die elfte Auflage des Sögeler „Herbststurms“ mit verkaufsoffenem Sonntag konnte nicht an vorherige Besucherzahlen anknüpfen. Der anhaltende Dauerregen sorgte für einen schleppenden Andrang in den Geschäften.

Anlässlich des 165-jährigen Jubiläums des Wirtschaftsverbands Sögel ließen sich die Einzelhandelsgeschäfte, Gewerbebetriebe sowie Dienstleister besondere Aktionen einfallen und öffneten ihre Türen im Ortskern und in den Gewerbegebieten Püttkesberge, Nordring und Mühlenberg. 

Das Bücher- und Schreibwarengeschäft „Lübs“ präsentierte sein vielfältiges Sortiment. Foto: Marina Heller

Neben den neuesten Herbst- und Wintertrends konnten sich Kaufinteressierte bereits auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen und erste Weihnachtsgeschenke einkaufen. „Besonders für berufstätige Ehepaare bietet ein verkaufsoffener Sonntag die Möglichkeit, sich beispielsweise gemeinsam in einem Möbelhaus beraten zu lassen“, so Anja Deeken-Rickermann, Vorsitzende des Wirtschaftsverbandes in der Hümmlinggemeinde. 

Im Weinladen „Wein und Genuss“ konnten sich Interessierte geschmacklich bereits auf den Winter einstellen. Foto: Marina Heller

Deeken-Rickermann, die selbst Inhaberin eines Möbelhauses ist, zeigte sich trotz des schlechten Wetters mit den Besucherzahlen zufrieden: „Gerade im Herbst beschäftigen sich die Leute wieder mehr mit ihrer Inneneinrichtung oder ihrem Garten und nutzen einen verregneten Tag für den Besuch eines Möbelhauses oder eines Gartencenters.“ 

Sie dankte allen Besuchern und Interessierten, die sich trotz der mäßigen Witterungslage auf den Weg in den Sögeler Ortskern und die Gewerbegebiete gemacht haben. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN