Musikalisches Pfingsttreffen 150 Gäste bei offenem Singen vor dem Sögeler Marstall

Mehr als 150 Menschen sind am Sonntag zum „Offenen Singen“ im Marstall zusammengekommen. Foto: Julia SommerMehr als 150 Menschen sind am Sonntag zum „Offenen Singen“ im Marstall zusammengekommen. Foto: Julia Sommer

Sögel. Zum 45. Mal hat im Marstall Clemenswerth in Sögel das mehrtägige musikalische Pfingsttreffen mit 83 Teilnehmenden stattgefunden.

Nachdem sich die Musizierenden im Alter von 6 bis 83 Jahren kennengelernt hatten, begannen die Stimmproben und die Einteilung in Projektgruppen. Unter der Leitung von sieben Referenten übten die Teilnehmenden aufgeteilt in Chor und Band neue geistliche sowie internationale Lieder ein.

„Manche haben super viel Erfahrung und andere musizieren nur als Hobby“, sagte Julia Sommer, Bildungsreferentin im Marstall Clemenswerth. Trotz unterschiedlicher Talente hätten dennoch alle einen gewissen Anspruch an die musikalische Darbietung. Dadurch würden viele auch merken, wie viel in ihnen stecke.

Lieder zum Teil eigens komponiert

Das gesamte Wochenende übten die Musizierenden ununterbrochen, um am Sonntag die einstudierten und teils eigens komponierten Lieder beim „Offenen Singen“ vor dem Marstall zu präsentieren. Bei sommerlichem Wetter haben sich laut Sommer über 150 Gäste vor dem Marstall versammelt, um den Ergebnissen zuzuhören.

Am Pfingstmontag zeigte die Gruppe ihr Können während des Gottesdienstes in Werpeloh. „Jeder im Gottesdienst hat mit dem Fuß mitgewippt – da konnte einfach niemand still sitzenbleiben“, sagte Sommer. Das Besondere an der Gruppe seien nicht nur die unterschiedlichen Generationen, sondern auch die ausgelassene Atmosphäre, die bei ihnen mitschwinge.

An Pfingsten Gemeinschaft spüren

Die Motivation am musikalischen Pfingsttreffen teilzunehmen, bestünde darin, sich herauszufordern, musikalisch zu wachsen und an Pfingsten Gemeinschaft zu spüren. Es sei egal gewesen, woher man komme und welchen Hintergrund man mitbringe, denn „die Musik verbindet uns alle“. 

Im August startet in der Jugendbildungsstätte Marstall das neue Angebot „Band ohne Noten“ für Jugendliche und junge Erwachsene ab zwöf Jahren, die Lust haben, sich in einer Gruppe und an typischen Bandinstrumenten auszuprobieren. Musikalische Vorerfahrungen sind nicht nötig. Weitere Informationen dazu finden sich unter marstall-clemenswerth.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN