Kein Führerschein 15-Jähriger fährt in Sögel Polizisten mit Roller an

Widerstand gegen einen Polizeibeamten leistete am frühen Sonntagmorgen ein 15-Jähriger in Sögel. Symbolfoto: dpaWiderstand gegen einen Polizeibeamten leistete am frühen Sonntagmorgen ein 15-Jähriger in Sögel. Symbolfoto: dpa
dpa

Sögel. Erheblichen Widerstand gegen ein Polizeibeamten hat am frühen Sonntagmorgen ein 15-Jähriger in Sögel geleistet. Der Jugendliche wollte sich eine Kontrolle entziehen und fuhr mit seinem Roller den Polizisten an.

Der Vorfall ereignete sich nach Mitteilung der Polizei gegen 1.45 Uhr, als Polizeibeamte den Rollerfahrer auf der Hauptstraße kontrollieren wollte. Der 15-jährige Fahrer versuchte daraufhin, durch die Sackgasse "Kleiner Weg" zu flüchten. Als der Jugendliche wendete, um aus der Sackgasse wieder herauszufahren, schnitt ihm ein Polizist zu Fuß den Weg ab.  

Daraufhin erhöhte der 15-Jährige seine Geschwindigkeit und fuhr auf den Polizisten zu. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Rollerfahrer und der Polizist zu Boden stürzten. Der Jugendliche konnte den Beamten zufolge überwältigt und in Gewahrsam genommen werden. Er wurde zur Polizeiwache gebracht und in die Obhut seiner Eltern übergeben.

Grund für das Fluchtverhalten war laut Polizei vermutlich der fehlende Führerschein für den Roller. Der Jugendliche wird sich wegen verschiedener Delikte strafrechtlich verantworten müssen. Der Polizeibeamte wurde im Krankenhaus in Sögel ambulant behandelt und musste seinen Dienst verletzungsbedingt beenden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN