Sitzungen am 22., 23. und 24. Februar Narren in Börger sind „bereit für die heiße Phase“

„Die 3 vom Klo“ werden während der drei Sitzungen am Wochenende neben weiteren Akteuren auf der Bühne im Börgeraner Jugendheim zu sehen sein. Foto: Karnevalsgruppe Börger„Die 3 vom Klo“ werden während der drei Sitzungen am Wochenende neben weiteren Akteuren auf der Bühne im Börgeraner Jugendheim zu sehen sein. Foto: Karnevalsgruppe Börger

Börger. Kaum noch abwarten können die Karnevalisten in Börger die noch wenigen Tage bis zu den Sitzungen im Jugendheim am Wochenende. „Die Vorbereitungen liefen hervorragend, wir sind bereit für die heiße Phase“, teilt Markus Klaas mit.

Seit wenigen Monaten steht Klaas gemeinsam mit Thomas Terhalle als neues Führungsduo den Akteuren des Kolping-Karnevals vor. Mit der neuen Leitung geht Klaas zufolge auch eine leicht veränderte Struktur der Auftritte einher. So wird die Ansage in diesem Jahr mit Andreas Albers und Thomas Terhalle von zwei Moderatoren durchgeführt.

Die erste Sitzung geht am Freitag, 22. Februar, um 20.11 Uhr über die Bühne. Einlass ist ab 19.30 Uhr. Zu gleichen Zeit wird einen Tag später am Samstag, 23. Februar, die zweite Aufführung gezeigt. Den Schlusspunkt setzt die dritte Sitzung am Sonntag, 24. Februar, um 18.11 Uhr. Einlass ist dann um 17.30 Uhr.

Bekanntes und Neues auf der Bühne

Außer „bewährten und altbekannten Akteuren“ wie den „Drei Wiesn ut dat Borgerland,“ sowie „Juke und Pajatz“ werden nach Mitteilung von Klaas auch neue Protagonisten wie „Die 3 vom Klo“ oder „Tommy´s Welt“ auf der Bühne stehen. Hinzu kommen nach seinen Worten auch Tanzeinlagen und Klamauk.

Während für die Aufführungstermine am Samstag und Sonntag bis auf einzelne Plätze ausverkauft sind, können am Freitag auch noch größere Gruppen Plätze bekommen. Karten sind zum Preis von acht Euro bei Anita und Andreas Albers (Telefonnummer 05953 / 1571) zu erwerben.

40 Mitglieder große Karnevalsgruppe

Das neue Führungsduo mit Klaas und Terhalle löste im vergangenen Jahr Claudia Heinemann ab, die nach vier Jahren aus zeitlichen Gründen das Amt niederlegte. Klaas und Terhalle werden gleichberechtigt die durchaus zeitaufwendigen Führungsaufgaben ausüben. „Dazu zählen organisatorische Dinge ebenso wie die Außenwerbung und die Sitzungsstruktur“, so Klaas. Die beiden Börgeraner gehören nach seinen Worten seit mehr als einem Jahrzehnt der rund 40 Mitglieder großen Karnevalsgruppe der Kolpingfamilie an. Einen großen Änderungsbedarf sieht er in der Rolle nicht. „Vieles lief gut in den vergangenen Jahren. Dennoch möchten wir hier und da auch eigene Akzente setzen.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN