Generalversammlung in Eisten KFD begrüßt neue Vorsitzende für Hüven und Sögel

Die Verabschiedung verdienter Mitglieder und die Begrüßung neuer Gesichter standen für die KFD-Verantwortlichen (von links) Annette Hilmes, Leni Schmits, Thekla Antons, Christa Geerswilken, Marlies Etmann, Renate Hermühlen, Irmgard Schlangen-Otten, Agnes Hessel, Christiane Többen, Monika Eveld und Elisabeth Revermann auf dem Programm. Foto: Gisela ArlingDie Verabschiedung verdienter Mitglieder und die Begrüßung neuer Gesichter standen für die KFD-Verantwortlichen (von links) Annette Hilmes, Leni Schmits, Thekla Antons, Christa Geerswilken, Marlies Etmann, Renate Hermühlen, Irmgard Schlangen-Otten, Agnes Hessel, Christiane Többen, Monika Eveld und Elisabeth Revermann auf dem Programm. Foto: Gisela Arling

Eisten. Auf der Generalversammlung der Katholischen Frauengemeinschaft (KFD) der Region Hümmling in Eisten hat sich der Vorstand von den ausgeschiedenen Vorsitzenden der Ortsgruppen Hüven und Sögel verabschiedet und die neu gewählten Vorsitzenden begrüßt.

Für Christiane Többen von der KFD Hüven rückte Agnes Hessel als neue Vorsitzende nach. Aus der Ortsgruppe Sögel wurde Irmgard Schlangen-Otten verabschiedet und im Gegenzug Monika Eveld und Renate Hermühlen vom neuen Leitungsteam begrüßt. Im Mittelpunkt der Generalversammlung standen darüber hinaus der Rückblick auf das vergangene Jahr sowie die Planungen für das laufende Jahr.

In ihrer Rückblende erinnerte Schriftführerin Elisabeth Revermann an die Regionalkonferenzen in Börger, Vrees, Werlte und Spahnharrenstätte und hob den KFD-Mitarbeiterinnen-Dankeschön-Abend in Surwold als besonderes Highlight hervor, heißt es in einer Pressemitteilung der KFD. 250 Frauen seien der Einladung gefolgt und hätten einen stimmungsvollen Mitsing-Abend mit dem Musiker Achim Bütow erlebt.

Mit 650 Frauen nach Bad Iburg

Außerdem hatte Helene Griesen wieder zum Tag der Diakonin in Lathen-Wahn eingeladen, bei dem Gemeindereferentin Doris Brinker über Beerdigungsdienste durch Laien gesprochen hatte. Ein weiteres Highlight des abgelaufenen Jahres sei die Teilnahme mit 650 Frauen am Diözesantag bei der Landesgartenschau in Bad Iburg gewesen, sagte Revermann. Bei einem Treffen mit Gitta Connemann habe der Regionalvorstand die Karten der KFD-Frauen zum Rentenmodell überreicht.

Die Vorsitzende Marlies Etmann berichtete von den Planungen für das laufende Jahr und erwähnte als ersten Termin den Aschermittwoch der Frauen in Ahmsen am 6. März. Unter dem Motto „Macht Kirche zukunftsfähig“ wird laut Etmann der diesjährige Tag der Diakonin am 24. April erstmals in Hüven stattfinden.

Große Sternwallfahrt im Sommer 2019

Ebenfalls habe der Regionalvorstand mit den Planungen für eine große Sternwallfahrt am 26. Juni nach Heede begonnen. „Dabei werden die KFD-Frauengruppen zu Fuß von drei Ausgangspunkten bei Heede zur dortigen St.-Marien-Kirche gehen, um mit dem Frauenseelsorger Pfarrer Jörg Buß einen Gottesdienst zu feiern. Anschließend ist noch ein gemütliches Beisammensein mit kleinem Imbiss geplant“, teilte Etmann mit.

Während der Versammlung machten sich die Frauen gemeinsam Gedanken über Themenschwerpunkte und Veranstaltungsorte für die kommenden Regionalkonferenzen und Veranstaltungen. Dekanatssprecherin Leni Schmits lud indes zur diesjährigen Aktion „Equal Pay-Day“ am 16. März in Sögel ein und sagte: „Der Equal Pay-Day gilt als der internationale Aktionstag für Entgeltgleichheit zwischen Männern und Frauen. Die KFD hat es sich zur Aufgabe gemacht, sich für diese Aktion einzusetzen.“

Ausschuss soll Kandidatinnen für Regionalvorstand ausmachen

Außerdem erinnerte sie die Frauen an die erforderliche namentliche Mitgliedererfassung. Laut Beschlussfassung der Diözesanversammlung 2018 werde dieser Punkt in absehbarer Zeit in der neuen Satzung verankert werden. „Damit sollen Meldungen von Ein- und Austritten an alle Ebenen der KFD vereinfacht werden“, erklärte Schmits.

Gewählt wurde abschließend ein Wahlausschuss, der für die Neubesetzung des Regionalvorstandes im kommenden Jahr nach zwei Kandidatinnen Ausschau halten soll. Etmann bedankte sich beim Eistener KFD-Leitungsteam für die Ausrichtung der Veranstaltung und bei Annette Hilmes für den geistlichen Impuls.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN