Eröffnung Anfang 2020 geplant Pläne für Sögeler Fachmarktzentrum „auf der Zielgeraden“

Von Christian Belling

Meine Nachrichten

Um das Thema Sögel Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

An gleicher Stelle des bisherigen Edeka-Marktes an der Sigiltrastraße soll ein Fachmarktzentrum mit Lebensmittel- und Elektrofachmarkt entstehen. Foto: Gerd Schade/ArchivAn gleicher Stelle des bisherigen Edeka-Marktes an der Sigiltrastraße soll ein Fachmarktzentrum mit Lebensmittel- und Elektrofachmarkt entstehen. Foto: Gerd Schade/Archiv

bell/pm Sögel. Weit fortgeschritten sind die Überlegungen für das von einer Sögeler Investorengruppe geplante Fachmarktzentrum an der Sigiltrastraße. Den Planern zufolge ist vorgesehen, das Zentrum Anfang 2020 zu eröffnen.

„Wir befinden uns auf der Zielgeraden“ wird Bauunternehmer Arnd Sievers, der zugleich auch Mitglied der Investorengruppe ist, in einer Mitteilung der Planer zitiert. Nach seinen Worten Angaben ist sich die Planungsgruppe des Fachmarktzentrums an der Sigiltrastraße mit der Edeka-Gruppe bereits seit längerer Zeit einig. Der Entwurf des lokalen Planungsbüros Knipper sei weitestgehend mit der Lebensmittelkette abgestimmt. „Alle erforderlichen Gutachten sind nun eingeholt und auch die Bauleitplanung kann in den nächsten Wochen abgeschlossen werden“, so Sievers.

Baubeginn Mitte 2019 anvisiert

Kleinere Planungsänderungen müssten noch berücksichtigt werden, ergänzt Daniel Kleine, ebenfalls Mitglied der Investorengruppe. „Sind die Wünsche der Mieter ausreichend berücksichtigt, muss nur noch die Baugenehmigung beantragt und erteilt werden, dann kann es mit dem Bau losgehen“, zeigt sich Kleine optimistisch. Die Planer rechnen mit einem Baubeginn des Gebäudekomplexes mit Verbrauchermarkt inklusive Bäcker mit Café, Elektrofachmarkt und Blumenfachgeschäft mitsamt Parkplatzangebot spätestens Mitte des nächsten Jahres.

Lange Verhandlungen

Kaufmann Marko Meyer, der den Edeka-Markt an der Sigiltrastraße betreibt, wird in der Mitteilung dahingehend zitiert, dass er und Edeka glücklich seien, dass nach jahrelangen Verhandlungen der Neubau des Marktes nun in die entscheidende Phase gehen kann. „Die Sögeler Bevölkerung erhält einen modernen und zukunftsweisenden Markt“, so Meyer.

Seit dem Frühjahr ist die Investorengruppe bereits Eigentümer von Grundstück und Gebäude des alten Edeka-Marktes. Bereits im März hatte der Gemeinderat beschlossen, das dahinter liegende, so genannte Friedhofsgrundstück auf der Basis eines Wertgutachtens des Katasteramtes an die Investorengemeinschaft zu veräußern.

Weiterlesen: Geplantes Fachmarktzentrum sorgt für Ärger in Sögel


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN