zuletzt aktualisiert vor

Mehr als 5000 Euro für Kinder Sögel: Viel Witz und skurrile Typen

Von Willi Rave

Meine Nachrichten

Um das Thema Sögel Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


rav Sögel. Den stolzen Betrag von 5170,95 Euro hat die erste Sögeler Bauchredner-Gala im ausverkauften Saal des Clemenswerther Hofes für bedürftige Kinder erbracht.

„Bauchgefühl“ nennt sich der von dem Sögeler Arzt Dr. Max Steuber geleitete Zusammenschluss von Bauchrednern, die es sich zum Ziel gesetzt haben, Kinder, Jugendliche und Heranwachsende aus benachteiligten Familien zu unterstützen. Die Förderung geschieht unter anderem durch die Ausstattung der Kinder mit warmer Kleidung und Mobiliar sowie durch die Finanzierung von medizinischer Versorgung und Freizeiten.

Fünf Stunden dauerte die Benefizveranstaltung, die ihren Namen Gala wegen der hochkarätigen Besetzung mit zum großen Teil auch aus dem Fernsehen bekannten Bauchrednern zu Recht trug. Sie führten witzige Dialoge mit skurrilen Typen.

Aus Limburg an der Lahn war Christoph Quernheim angereist. Als Küster hatte er Pfarrer Theo zum Gespräch eingeladen. Und dieser erzählte, wie sich Dr. Max Steuber in einer Beichte vor der Buße drücken wollte. „Ich habe viel geflucht, aber auch viel gebetet: Das gleicht sich aus“, habe der Sögeler Facharzt für Bauchscherzen erklärt. Auf die Frage, was Theo ihm geantwortet habe, kam die Antwort: „Der Herr hat dich geschaffen. Der Teufel wird dich holen: Das gleicht sich aus.“ Im Übrigen wusste Theologe Theo, warum der heilige Georg einst Schutzpatron der geknechteten Ehemänner war: „Er hat schließlich den Drachen getötet.“

Ein Highlight setzte der Däne Manfred Werner, der mit Udo Lindenberg auf dem Arm auftrat und diesen die Andrea Doria besingen ließ. Unter dem Namen Didibel trat der mehrfach ausgezeichnete Bauchredner Ditmar Belda auf. Seine Zeitungsente beschrieb einen jungen Mann, dem früher die Frauen nachgelaufen seien. „Seitdem er keine Handtaschen mehr klaut, ist das vorbei“, fügte sie hinzu. Auch mit seiner sprechenden Socke hat sich Didibel einen Namen gemacht.

Micha aus Düsseldorf, der schon mit Bernd Stelter, Hape Kerkeling und Günther Jauch aufgetreten ist, sang im Duett mit Storch Fiete. Tim Becker steht für mitreißende Comedy und „verrückte“ Puppen. Der gute Rat seines Gesprächspartners Joe der Hippie: „Du sollst dich nicht mit Rauchern streiten. Schließ Frieden mit den Todgeweihten.“ Gastgeber Dr. Bauch, alias Dr. Max Steuber, talkte mit seinem Freund Aloys Alzheimer und begleitete dessen Gesang auf der Mundharmonika.

Wie Dr. Max Steuner traten auch die übrigen Künstler ohne Gage auf. Darunter die chilenische Sängerin Romie Romero, die deutschen Vertreter beim Alpen Grand Prix 2011, „Ullis Gang“, das singende iranische Geschwisterpaar Asil und Wasan, die orientalischen Tänzerinnen Victoria und Irena sowie der aus Mazedonien stammende Tierstimmenimitator Mile Nasten und der als Stargast eingeflogene Sänger Pascal Krieger.

Ellen Obier, bekannt als Imitatorin, Parodistin und Entertainerin und 2009 mit dem Internationalen Showpreis ausgezeichnet, führte durch das Programm, das die Besucher immer wieder zu stürmischem Beifall hinriss. Insgesamt 5170,95 Euro kamen für Kinder in bedürftigen Familien zusammen. „Ich habe ein sehr gutes Bauchgefühl“, bekannte ein sichtlich gerührter, glücklicher Dr. Bauch.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN