"Gefühlte Unsicherheit" Sögel nimmt Verkehrssituation am Markt ins Visier

Meine Nachrichten

Um das Thema Sögel Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Übergang vom Marktplatz zu Knippers Kohlenhof soll nach Auffassung der Sögeler Politiker sicherer werden. Offen ist noch, an welchem Standort eine Dunkelampel aufgebaut werden soll. Foto: Christian BellingDer Übergang vom Marktplatz zu Knippers Kohlenhof soll nach Auffassung der Sögeler Politiker sicherer werden. Offen ist noch, an welchem Standort eine Dunkelampel aufgebaut werden soll. Foto: Christian Belling

Sögel. Mit der Verkehrssituation im Bereich des Übergangs vom Marktplatz zu Knippers Kohlenhof hat sich Bauausschuss der Gemeinde Sögel während seiner jüngsten Sitzung beschäftigt. Das Gremium war sich einig, hier zügig zu handeln, auch wenn kein Unfallschwerpunkt vorliegt

"Wir haben hier eine gefühlte Unsicherheit beim Queren der Straße", teilte Gemeindedirektor Günter Wigbers mit. Von der Verwaltung angefragte Zahlen der Polizei zeigen nach seinen Worten zwar, dass es dort bislang keinen Unfall gegeben hat, dennoch ist Wigbers zufolge "das Unsicherheitsgefühl berechtigt."

Vor zwei Wochen sprach sich bereits die CDU-Fraktion im Gemeinderat für eine Ampel am Übergang vom zweiten Marktplatz zu Knippers Kohlenhof aus. Das Überqueren der stark befahrenen Marktstraße sei für Fußgänger, Radfahrer und besonders für Rollstuhlfahrer eine schwierige und nicht ungefährliche Angelegenheit, machte CDU-Fraktionsvorsitzender Adolf Jelges deutlich. Die Christdemokraten sprechen sich dafür aus, bei entsprechender Unterstützung von Verkehrsfachleuten eine sogenannte Dunkelampel zu installieren. 

"Wohin damit?"

"Doch wohin damit", fragte Wigbers nun während der Sitzung des Bauausschusses. Nach Worten des Gemeindedirektors gebe es derzeit Unwägbarkeiten aufgrund der Bautätigkeiten im Bereich des ehemaligen und Ende vergangenen Jahres abgerissenen Kindergartens am Markt. "Was da genau passiert, können wir zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht exakt abschätzen." 

Parkplatz wird neu gestaltet

Mehr Klarheit herrscht nach seinen Worten indes hinsichtlich der Neugestaltung der Parkfläche an Knippers Kohlenhof. "Die Parkplätze sollen hier breiter werden und zwei Fahrgassen entstehen. Dadurch wird sich auch die Ausfahrtsituation verändern", erklärte Wigbers. Er sprach sich dafür aus, dass aufgrund der jetzt feststehenden Klarheit bei der Parkplatzgestaltung eine zügige Entscheidung getroffen werden sollte, was das Aufstellen einer Dunkelampel betrifft. "Wir wollen den Fußweg zu Knippers Kohlenhof schnell sicherer machen."

"Sollten jetzt den Mut haben"

Dafür soll nach seinen Worten zeitnah das Gespräch mit Vertretern von Polizei und Verkehrssicherheitskommission sowie mit Landschaftsplanern gesucht werden. Ein Vorgehen, dass bei Anno Immenga, SPD-Fraktionsvorsitzender im Sögeler Rat, begrüßt. "Da unterstützte ich Günter. Wir können den Raum jetzt beplanen und sollten den Mut haben, jetzt die Ampel zu errichten, auch auf die Gefahr hin, dass sie später eventuell versetzt werden muss." Immenga sprach sich darüber hinaus dafür hinaus, die gesamte Straße in den Blick zu nehmen. "Der Ist-Zustand ist sehr unbefriedigend. Häufig kommt es zu unübersichtlichen Situationen."  


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN