Tourismus-Chef ein Jahr im Amt Sögeler Ferienhausgebiet ein „wahrer Schatz“

Meine Nachrichten

Um das Thema Sögel Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Seit einem Jahr Geschäftsführer der Sögel Marketing GmbH: Marco Kohnen. Foto: Christian BellingSeit einem Jahr Geschäftsführer der Sögel Marketing GmbH: Marco Kohnen. Foto: Christian Belling

bell Sögel. Seit einem Jahr leitet Marco Kohnen als Geschäftsführer die Geschicke der Sögel Marketing GmbH. Auf der traditionellen Vormittags-Sitzung des Gemeinderates am Kirmesmontag berichtete er über die Entwicklung von Tourismus und Wirtschaftsförderung in der Hümmlinggemeinde.

„Das erste Jahr habe ich intensiv genutzt, um mir einen Überblick über die touristischen Strukturen hier in Sögel zu verschaffen“, so Kohnen. Die im Jahr 2010 gegründete GmbH, in die fünf Jahre später die Tourist-Information integriert wurde, setzte dem Geschäftsführer zufolge im Jahr 2016 rund 150.000 Euro um. „Der Jahresabschluss liegt in der Regel immer bei Plus-Minus-Null“, erklärte Kohnen.

Online-Buchbarkeit ausbauen

Das Aufgabengebiet der Marketing GmbH umfasst nach Angaben des Geschäftsführers die Bereiche Tourismus und Wirtschaftsförderung. „Der touristische Anteil nimmt dabei zwischen 80 und 90 Prozent unserer Arbeit ein, wobei wir die Aktivitäten in den beiden Bereichen aufeinander abstimmen“, teilte Kohnen mit. Deutlich bei seinen Ausführungen im Sögeler Rathaus, dass das Ferienhausgebiet nördlich des Schlossparks einen wichtigen Bestandteil auf touristischer Ebene einnimmt. „Für uns ist das Ferienhausgebiet ein wahrer Schatz“, machte Kohnen deutlich.

Zu den Aufgaben der Sögeler Touristiker gehört nach seinen Worten außer der Zimmervermittlung auch die Beratung der Betreiber der 38 Ferienhäuser. „So möchten wir in Gesprächen darauf hinwirken, dass hoffentlich bald alle Ferienhäuser online buchbar sind. Auch wollen wir die Eigentümer ermuntern, in ihren Häusern W-Lan einzurichten, um damit den Ansprüchen der Gäste gerecht zu werden.“

Dauerwohnen wird konsequent unterbunden

Pro Jahr gehen laut dem Geschäftsführer etwa 850 Buchungen für die Ferienhäuser ein, was rund 17.000 Übernachtungen zur Folge hat, die Einnahmen von circa 230.000 Euro mit sich bringen. „Davon profitieren natürlich auch wir, weil wir für die Vermittlung eine Provision erhalten.“ Bewährt hat sich Kohnen zufolge, dass das Dauerwohnen im Ferienhausgebiet konsequent unterbunden werde.

Weitere Aktivitäten im touristischen Sektor stellen der Betrieb der Tourist-Information am zweiten Marktplatz, das Veranstalten besonderer Events wie das Public Viewing während der Fußball-Weltmeisterschaft sowie die Zusammenarbeit mit der Emsland Touristik und dem Marstall Clemenswerth dar. Kohnen: „Wichtig ist uns dabei, gleichermaßen Gäste und Sögeler anzusprechen.“

Wirtschaftsverband unterstützen

Im Bereich der Wirtschaftsförderung zielen die Aktivitäten der Marketing GmbH darauf ab, den Wirtschaftsverband zu unterstützen. Als Aktionen nannte Kohnen das in diesem Jahr erstmals unter dem Motto „Energie und Umwelt“ veranstaltete „Frühlingserwachen“, die Mitgestaltung der Kirmesverlosung und die Etablierung des „Sögel Gutscheins“. Durch den Verkauf der Gutscheine werden nach seinen Angaben rund 75.000 Euro Umsatz im Jahr generiert. „Geld, das in Sögel bleibt“, stellte Kohnen klar. Er verwies zudem noch auf die Premiere des „Entdeckertages“ am 16. September, an dem sich die Marketing GmbH ebenfalls beteiligt.

Als Ziele für die nahe Zukunft gab der Geschäftsführer außer der Optimierung bei der Online-Buchbarkeit der Ferienhäuser auch den Ausbau der Rad- und Infrastruktur und die touristische Attraktivierung der Erinnerungsstätte Wahn an. Darüber hinaus soll ebenfalls am Online-Marketing und der Neugestaltung der Homepage gearbeitet werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN