„Arche Noah“ wird zehn Jahre Sanierte Sögeler Kita feiert Jubiläum

Meine Nachrichten

Um das Thema Sögel Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Kinder der Kita „Arche Noah“ in Sögel freuen sich besonders über die eingelassenen Farbspiele im neuen Fußboden des Flures. Foto: Gemeinde SögelDie Kinder der Kita „Arche Noah“ in Sögel freuen sich besonders über die eingelassenen Farbspiele im neuen Fußboden des Flures. Foto: Gemeinde Sögel

Sögel. Neun Jahre nach der Eröffnung wurden in der katholischen Kindertagesstätte (Kita) „Arche Noah“ in Sögel umfassende Sanierungsarbeiten durchgeführt. Um den Betriebsablauf möglichst gering zu beeinträchtigen, wurden dazu die Sommerferien genutzt. Gemeindedirektor Günter Wigbers verschaffte sich nun vor Ort einen Überblick über den Baufortschritt.

Einstimmig votierte der Gemeinderat bereits im Vorjahr für die Durchführung der Arbeiten im Gebäude an der Von-Steuben-Straße. Zum im kommenden Jahr stattfindenden, zehnjährigen Jubiläum sollte der Fußboden im Flur sowie die Verkleidung der Leitungen erneuert werden. Außerdem standen Malerarbeiten an. Aufgrund der Richtlinien des Unfallschutzes wurde darüber hinaus ein Klemmschutz an den Türen angebracht. Da das Gebäude zudem über keine Blitzschutzanlage verfügte, wurde diese im Zuge der Arbeiten ebenfalls installiert. „Um die Maßnahme durchführen zu können, musste die Kita für längere Zeit schließen. Dafür kamen nur die Sommerferien infrage“, so Wigbers.

Erste Jubiläumsfeier im September

Vor einem knappen Jahrzehnt wurde das Gebäude noch als Außenstelle der Grundschule genutzt. Ein Raum stand dabei ab dem Jahr 2008 bereits der Kinderkrippe zur Verfügung. Daher finden in diesem Jahr die Jubiläumsfeierlichkeiten zum zehnjährigen Bestehen der Kinderkrippe am 23. September auf dem Sögeler Marktplatz statt, berichtete Kita-Leiterin Heike Rohe. Im kommenden Jahr soll dann mit einem großen Fest das zehnjährige Jubiläum der Arche Noah gefeiert werden.

„Bis dahin wird dann auch die Sanierung der Dachdämmung und die Inneneinrichtung des Flures durchgeführt sein“, sagte Rohe, die sich über das gute Vorankommen der Sanierungsarbeiten freute. „Der sich durch das ganze Gebäude erstreckende Flur ist deutlich aufgewertet worden. Besonders angenommen werden von den Kindern die im Boden eingelassenen Farbspiele, die sich nach dem Betreten wie ein Wasserverlauf verändern.“

35.000 Euro Kosten

Für die genannten Arbeiten sind 35.000 Euro im Haushaltsjahr 2018 bereitgestellt worden. „Die Eltern und auch die Kinder haben uns eine positive Resonanz über die Sanierungsarbeiten gegeben“, teilte Rohe Gemeindedirektor Wigbers mit. Aktuell werden in der Kita 125 Jungen und Mädchen im Alter von einem bis 6 Jahren in vier Kindergartengruppen und zwei Krippengruppen betreut.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN