Heimvorteil genutzt Lokalmatador wiederholt Sieg bei Stundenlauf in Börger

Von Marion Lammers

Meine Nachrichten

Um das Thema Sögel Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


mls Börger. Claus Wöste von der gastgebenden DJK Eintracht hat seinen Vorjahreserfolg beim Stundenlauf in Börger wiederholt. Bei den Frauen gewann Lena Hüntelmann vom SC Werpeloh.

Wöste nutzte den Heimvorteil und verbesserte seine Rundendistanz in diesem Jahr noch einmal um rund einen Kilometer. Er entschied den Lauf mit 15.880 Metern vor Arjan van der Steege (Lauffreunde Emsland) mit 14.400 Metern auf dem zweiten und Julian Wilmes (SC Osterbrock) mit 14.220 Metern auf dem dritten Platz für sich. Bei den Damen sicherte sich Hüntelmann mit einer erlaufenen Distanz von 11.740 Metern den Sieg vor Marita Meyer (Padloopers) mit 11.050 Metern und Christina Ubbenjans (DJK Eintracht Börger) mit 10.990 Metern.

„Mit 31 Teilnehmern war die Zahl der erwachsenen Leichtathleten etwas geringer als im Jahr zuvor“, teilte Organisatorin Maike Behnen mit. Sie begründete dies mit einer zeitgleich durchgeführten Laufveranstaltung in Spelle.

Kinder laufen volle Distanz

Zum 25-jährigen Jubiläum des Stundenlaufs in der Hümmlinggemeinde liefen erstmals auch einige Kinder über den Zeitraum von 60 Minuten mit. „Insgesamt neun Kinder schafften den kompletten Stundenlauf. Damit haben wir ehrlich gesagt nicht gerechnet“, zeigte sich Jens Henzen, Leiter der Kinder-Leichtathletikabteilung, begeistert. Insgesamt traten mehr als 30 Kinder im Alter von vier bis 14 Jahren während des Stundenlaufs zur Abnahme des Laufabzeichens an. Als Belohnung gab es eine Urkunde sowie ein kleines Präsent und den anerkennenden Applaus der Besucher sowie der erwachsenen Läufer.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN