Fünf Tage unterwegs Neunte Hümmlinger Pilgertour im August

Meine Nachrichten

Um das Thema Sögel Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zur neunten Hümmlinger Pilgertour laden das Vorbereitungsteam um (von links) Frank Rickermann, Gerd Schwalbe, Maria Schröer, Christian Thien, Julia Sommer und Kai Thierbach ein. Foto: Marstall ClemenswerthZur neunten Hümmlinger Pilgertour laden das Vorbereitungsteam um (von links) Frank Rickermann, Gerd Schwalbe, Maria Schröer, Christian Thien, Julia Sommer und Kai Thierbach ein. Foto: Marstall Clemenswerth

Sögel. Zur neunten Hümmlinger Pilgertour laden die Jugendbildungsstätte Marstall Clemenswerth in Sögel, das katholischen Jugendbüro und der Verein Hümmlinger Pilgerweg vom 15. bis 19. August 2018 ein. Das teilen die Veranstalter mit.

„Zusammen mit dem katholischen Jugendbüro planen wir wieder ein buntes Rahmenprogramm begleitend zum Pilgern. Es wird verschiedene Entspannungs- und Besichtigungsangebote geben.“, kündigt Christian Thien, Leiter der Jugendbildungsstätte, an. Den Abschluss der Pilgertour bildet der Gottesdienst zur Mariä-Himmelfahrt am Sonntag, 19. August, auf Schloss Clemenswerth.

„Vieles verändert“

„Ich hoffe, dass sich wieder viele Pilger mit uns auf den Weg machen, um den Hümmlinger Pilgerweg zu bestreiten und zu genießen. In diesem Jahr wird im Vergleich zu den Vorjahren vieles verändert und anders sein. Wir wollen vor dem 10-jährigen Jubiläum noch mal einiges ausprobieren und experimentieren“, so Thien.

So wird bei der diesjährigen Auflage unter anderem die traditionelle Pilgerrichtung anders sein. „Wir pilgern von Börger nach Esterwegen über Lorup, Werlte, Spahnharrenstätte und Werpeloh und kommen am vierten Tag wieder in Sögel an“, umreißt Gerd Schwalbe vom Arbeitskreis „Hümmlinger Pilgerweg“ das Programm.

Abendprogramm mit Überraschungen

Ein Bus solle die Pilger am Abend wieder nach Sögel zurückbringen, damit sie dort an einem freiwilligen Abendprogramm teilnehmen können. „Gerade beim Abendprogramm warten in diesem Jahr einige besondere Überraschungen“, so Andrea Schmees, Mitglied des Vorbereitungsteams und Vorstandsmitglied des Pilgervereins aus Lathen. Am nächsten Morgen bringe der Bus die Pilger wieder an den jeweiligen Ort zurück.

Rund 70 Dauerpilgerer in den vergangenen Jahren

Ursprung der gemeinsamen Pilgeraktion, die vor acht Jahren mit rund 20 Teilnehmern startete, war der Wunsch, die Mariä-Himmelfahrt-Wallfahrt wieder aufleben zu lassen. Ein Pilgerrekord von rund 70 Dauerpilgern in den vergangenen Jahren gab den Veranstaltern recht. „Wir sind immer eine große, bunt gemischte Gruppe. Es entwickelt sich immer ein tolles Gruppengefühl“, so die Dekanatsjugendreferentin Claudia Schulte. „In diesem Jahr wollen wir besonders Jugendliche und junge Erwachsene ansprechen und als Teilnehmende gewinnen. Es bleibt aber natürlich eine generationsübergreifende Pilgertour.“

Pilgern in kleinen Gemeinschaften

Die Gruppe besteht nach Angaben von Thien immer aus Wanderern im Alter zwischen 17 und über 70 Jahren. Am Ende sei es einfach ein gutes Gefühl, mit mehreren Generationen mehr als 90 Kilometer durch die Natur zu gehen und sich auf das Wesentliche zu reduzieren und konzentrieren. „Wichtig ist außerdem, dass wir nicht ständig in einer riesigen Gruppe auf dem Weg pilgern, sondern in kleinen Gemeinschaften und mit eigenem Tempo den Weg gehen werden“, erklärt Thien. Wer sich als Neuling die lange Strecke nicht zutraue, könne die Route auch abkürzen.

Bis 1. August anmelden

Wie in den Vorjahren dient der Marstall als Herberge für die gesamte Pilgerwanderung. Das Übernachtungsangebot in der Jugendbildungsstätte reicht von einfachen Doppelzimmern für Jugendliche und Studenten für bezuschusste 70 Euro bis hin zum Einzelzimmer mit Nasszelle für 210 Euro für alle fünf Tage. „In diesen Kosten sind Vollverpflegung, Unterbringung, Begleitung und der Transfer enthalten“, so Thien.

Pilgerlustige ab 17 Jahren haben bis zum 1. August Zeit sich anzumelden. Anmeldung und nähere Informationen unter www.marstall-clemenswerth.de, per E-Mail an info@marstall-clemenswerth.de oder unter Telefon 05952/2070.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN