Staatsanwaltschaft beantragt Haftbefehl 27-Jähriger soll in Sögel auf Rentner eingestochen haben

Von Julia Mausch

Zu einer Messerstecherei ist es in der Nacht auf Mittwoch in Sögel gekommen. Foto: NWM-TVZu einer Messerstecherei ist es in der Nacht auf Mittwoch in Sögel gekommen. Foto: NWM-TV 

Sögel. Zu einer Messerstecherei ist es am Mittwochmorgen in Sögel gekommen. Ein 67-jähriger Mann wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Die Polizei hat einen 27-jährigen Mann festgenommen.

Nach ersten Informationen soll ein 27-jähriger Mann in der Nacht zu Mittwoch auf einen Rentner eingestochen haben. Die Tat soll sich in der Wohnung des älteren Herren in Sögel ereignet haben. Der 67-jährige Mann wurde dabei lebensgefährlich verletzt und schwebt nach Auskunft der Staatsanwaltschaft derzeit in Lebensgefahr.

Staatsanwaltschaft wird Haftbefehl beantragen

Der 27-jährige Mann wurde von der Polizei festgenommen. Die Abteilung für Kapitalverbrechen der Staatsanwaltschaft Osnabrück hat den Fall übernommen. Die Staatsanwaltschaft wird Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen den jungen Mann beantragen, sagt Pressesprecher Oberstaatsanwalt Alexander Retemeyer.

Hintergründe für die Tat unklar

Zu den näheren Umständen, den Hintergründen der Tat und der Beziehung zwischen Opfer und Täter konnte der Oberstaatsanwalt noch keine Angaben machen. Laut Retemeyer wurden beide Männer noch nicht vernommen. Fest steht, dass beide Personen in dem Haus gemeldet waren.