Jubiläumskonzert am 18. November Kolpingkapelle Sögel feiert 60-jähriges Bestehen

Meine Nachrichten

Um das Thema Sögel Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ganz im Zeichen von Ehrungen und Neuaufnahmen stand die Generalversammlung der Kolpingkapelle Sögel. Eine besondere Auszeichnung erfuhr dabei Josef Drechsler (sitzend), der mit 88 Jahren keinen Auftritt und Übungsabend verpasst. Foto: WimbergGanz im Zeichen von Ehrungen und Neuaufnahmen stand die Generalversammlung der Kolpingkapelle Sögel. Eine besondere Auszeichnung erfuhr dabei Josef Drechsler (sitzend), der mit 88 Jahren keinen Auftritt und Übungsabend verpasst. Foto: Wimberg

Sögel. Auf ein ereignisreiches Jahr mit 39 Auftritten und 40 Übungsabenden haben die Mitglieder der Kolpingkapelle Sögel auf der Generalversammlung im Clemenswerther Hof zurückgeblickt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen Ehrungen verdienter Mitglieder sowie Neuaufnahmen.

Vorsitzender Alfons Arling blickte auf das vergangene Vereinsjahr zurück. Dabei hob er das Sögeler Schützenfest und die Karnevalsveranstaltungen hervor. Ein schönes Erlebnis sei auch die feierliche Glockeneinweihung bei der evangelischen Markuskirche am Reformationstag gewesen. In seinem musikalischen Rückblick des letzten Jahres bedankte sich Dirigent Hans Hanekamp bei den Mitgliedern der Kolpingkapelle für ihren Einsatz. „In diesem Jahr hat die Kolpingkapelle ihr 60-jähriges Bestehen. Das wollen wir am 18. November mit einem großen Jubiläumskonzert in der Aula des Hümmling-Gymnasiums feiern“, so der Dirigent.

Goldene Ehrennadeln verliehen

Bei den Teilneuwahlen wurden Johannes Völker als zweiter Vorsitzender und Wilhelm Möhlenkamp als Kassenwart wiedergewählt. Weiterhin als Kassenprüfer fungieren Alex Hanekamp und Phillip Dierkes.

Für Antonius Grote gab es während der Versammlung eine besondere Ehrung. Als einziges Gründungsmitglied der Kolpingkapelle Sögel ist er seit 60 Jahren noch aktiv dabei. Ihm wurden zum diamantenen Jubiläum durch Bürgermeisterin Irmgard Welling (CDU) die goldene Ehrennadel mit Kranz und ein Ehrenbrief überreicht. Ebenfalls mit einer goldenen Ehrennadel mit Kranz wurden mit Otto Axmann, Wilhelm Hinrichs, Theo Schmees und Gerd Westermann vier weitere Gründungsmitglieder der Kapelle für eine 60-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

„Vorbild für unsere jungen Musiker“

Für eine 30-jährige Treue zur Kapelle wurden mit einer Ehrennadel in Gold und Urkunde Jens Eilers, Gerd Henze und Clemens Hinrichs geehrt. Eine Silbernadel der Kolpingkapelle Sögel gab es für Ludger Düttmann, Johannes Hanekamp und Tobias Büter für 15 Jahre aktive Mitgliedschaft. Hermann Bloom bekam als Dank für seine zehnjährige Tätigkeit als Notenwart ein Präsent überreicht.

Mit einem Blumenstrauß überrascht wurde zudem der 88-jährige Josef Drechsler, der als ältestes Mitglied der Kapelle immer noch aktiv dabei ist und keinen Auftritt und Übungsabend versäumt. „Als Philharmoniker außer Dienst bist du vor zwölf Jahren in unsere Kapelle eingetreten und bist für die jungen Musiker und für die gesamte Kapelle eine Bereicherung und ein Vorbild“, fand Arling lobende Worte.

Sechs junge Musiker ausgebildet

Mit Gerrit Albers, Anton Jansen, Michael Klaß, Leo Santel, Leonard Schute und Erik Wester bildete Dirigent Hanekamp sechs junge Musiker aus, die nun in den Musikverein aufgenommen wurden. Zudem stießen im vergangenen Jahr noch Carmen Eveld und Lennard Jansen zur Kolpingkapelle.

Bürgermeisterin Welling gratulierte den geehrten Musikern für die langjährige Treue zum Verein sowie dem jungen Nachwuchs zum Neueinstieg in die Kapelle. „Hier wird großartige Jugendarbeit geleistet und ein herzliches Miteinander von Jung und Alt gelebt. Die Kolpingkapelle ist eine Bereicherung für die Gemeinde“, so Welling.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN