Alkohol im Blut Autofahrer will in Sögel vor der Polizei fliehen

Meine Nachrichten

Um das Thema Sögel Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit mehr als 170 Km/h hat ein 31-Jähriger versucht, in Sögel vor der Polizei zu fliehen. Er hatte Alkohol getrunken. Symbolfoto: dpaMit mehr als 170 Km/h hat ein 31-Jähriger versucht, in Sögel vor der Polizei zu fliehen. Er hatte Alkohol getrunken. Symbolfoto: dpa

Sögel. Ein unter Alkoholeinfluss stehender Mann ist in Sögel vor der Polizei geflüchtet und hat dabei eine Gruppe von Fußgängern in Stavern gefährdet. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Wie die Polizei mitteilt, sind Beamte der Polizei Sögel am Ostersonntag gegen 13.30 Uhr auf einen über die Landesstraße 54 fahrenden Audi aufmerksam geworden. Als sie das Fahrzeug kontrollieren wollten, gab der Fahrer Gas. Er beschleunigte sein Auto bis auf Tempo 170 und versuchte den Beamten über Nebenstraße zu entkommen.

Eine Gruppe von Fußgängern musste dem Audi in Stavern ausweichen, um nicht angefahren zu werden. Der Polizeistreife gelang es dann auf der Schützenstraße, den Audi anzuhalten. Laut Polizei zeigte sich der 31-jährige Fahrer des hochmotorisierten Autos sich reumütig. Er könne sein Verhalten nicht erklären und bezeichnete dies selbst als große Dummheit.

Der Mann stand unter Alkoholeinfluss. Ein freiwilliger Schnelltest ergab einen Wert von 0,58 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Er wird sich nun in einem Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten müssen. Zeugen, insbesondere die gefährdeten Fußgänger, werden gebeten, sich unter Telefon 05952/93450 bei der Polizei Sögel zu melden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN