zuletzt aktualisiert vor

Rauchmelder warnt Bewohner Zimmerbrand in Einfamilienhaus in Börger

Von Torsten Albrecht und Gerd Schade

Meine Nachrichten

Um das Thema Sögel Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Am Dienstagabend ist es in einem Büroraum eines Einfamilienhauses in Börger zu einem Zimmerbrand gekommen. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und konnte so Schlimmeres verhindern. Foto: Torsten AlbrechtAm Dienstagabend ist es in einem Büroraum eines Einfamilienhauses in Börger zu einem Zimmerbrand gekommen. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und konnte so Schlimmeres verhindern. Foto: Torsten Albrecht

alb/gs Börger. Am Dienstagabend ist es in einem Büroraum eines Einfamilienhauses in Börger zu einem Zimmerbrand gekommen. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und konnte so Schlimmeres verhindern.

Gegen 21.30 Uhr löste plötzlich der Rauchmelder in dem Büroraum aus und machte die Hausbewohner aufmerksam. Als sie den Brand entdeckten, alarmierten sie umgehend die Feuerwehr.

Die Kameraden der Feuerwehr aus Börger hatten den Brand schnell abgelöscht. Anschließend untersuchten sie mit ihrer neuen Wärmebildkamera den Büroraum auf Glutnester, die daraufhin rasch bekämpft werden konnten.

Verletzt wurde durch den Brand niemand.

Wie ein Sprecher des Aschendorf-Hümmlinger Kreisfeuerwehrverbandes auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilte, ist die Feuerwehr erst seit Wochenbeginn im Besitz der Wärmebildkamera. Sie habe sofort wertvolle Dienste geleistet. So hätten beispielsweise auch Glutnester in einem Schrank ausfindig gemacht werden können. Nach dem Löschen unter schwerem Atemschutz seien die Räume mit einem Hochdrucklüfter vom Brandrauch befreit worden.

Die Freiwillige Feuerwehr Börger war mit 25 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen vor Ort. Außerdem waren Polizei und Rettungsdienst angerückt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN