Angebot auch für Vereine Sögel und Lathen schaffen eine mobile Bühne an

Von Mirco Moormann

Eine neue, mobile Bühne (das Bild zeigt ein Modell der Gemeinde Belm) werden die Gemeinden Sögel und Lathen anschaffen. Foto: Archiv/Gemeinde BelmEine neue, mobile Bühne (das Bild zeigt ein Modell der Gemeinde Belm) werden die Gemeinden Sögel und Lathen anschaffen. Foto: Archiv/Gemeinde Belm

Sögel/Lathen. Die Gemeinden Sögel und Lathen wollen für kulturelle Veranstaltungen gemeinsam einen mobilen Bühnen-Anhänger erwerben. Dafür gibt es Fördermittel aus dem Leader-Budget.

Der Anhänger soll, so teilte es Regionalmanager Ralph Deitermann auf der jüngsten Sitzung der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Hümmling mit, auch Vereinen zur Verfügung gestellt werden, um Veranstaltungen in den Orten durchführen zu können. Durch diese Zusammenarbeit der beiden Gemeinden könnten kulturelle Angebote besser aufeinander abgestimmt werden. Die Kosten für die mobile Bühne mit einer Fläche von 45 Quadratmetern belaufen sich auf etwa 40.000 Euro. Der Aufbau lasse sich mit nur wenigen Personen bewerkstelltigen.

Derzeit müssten für solche Veranstaltungen Bühnen ausgeliehen oder als Provisorium selbst erstellt werden. Für die neue, mobile Bühne sei zwar auch eine Ausleihgebühr erforderlich. Diese weiche jedoch deutlich von den bislang zu zahlenden Beträgen nach unten ab und biete laut Deitermann somit eine erfreuliche Alternative. So könne die Region Hümmling als Veranstaltungsort weiter ausgebaut und damit die touristische und wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit gestärkt werden.

LAG-Mitglied Christina Düttmann regte an, alle Vereine in den Kommunen über das neue Angebot zu informieren, damit letztlich auch alle davon profitieren könnten. Es müsse sichergestellt sein, dass alle Vereine diese Bühne für kulturelle und öffentliche Veranstaltungen nutzen könnten.

Eine mobile Bühne in der Leader-Region Hümmling sei bislang noch nicht angeschafft worden, der Projektansatz ist somit einmalig in der Region. Auch sei die interkommunale Zusammenarbeit der beiden Gemeinden sei innovativ und neu. Das Projekt wird laut Deitermann dem Handlungsfeld Wirtschaft zugeordnet.

Einstimmig beschloss die LAG, das Projekt mit einem Betrag von 20.000 Euro aus dem Leader-Budget der Region Hümmling zu fördern. Die restlichen 20.000 Euro teilen sich die Projektträger, die Gemeinden Sögel und Lathen. Sie sind nun aufgefordert, den Bewilligungsantrag beim Amt für regionale Landesentwicklung zu stellen und nach Vorlage des Zuwendungsbescheides die Maßnahme umzusetzen.