Arbeiten an zweiten Abschnitt Sögel will Erneuerung der Mühlenstraße abschließen

Meine Nachrichten

Um das Thema Sögel Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Sögel . Nachdem die Gemeinde Sögel im vergangenen Jahr den ersten Abschnitt der Mühlenstraße erneuert hat, steht in diesem Jahr der zweite Teil der Sanierungsarbeiten an.

Wie Gemeindedirektor Günter Wigbers auf der jüngsten Ratssitzung mitteilte, sind vor wenigen Tagen im Rathaus die Planungen für den zweiten Abschnitt besprochen worden. „Mit dem getroffenen Haushaltsplanbeschluss haben wir als Verwaltung grünes Licht bekommen für die Ausführungsplanung zum Bau des zweiten Streckenabschnittes der Mühlenstraße zwischen der Von-Steuben-Straße und der Sigiltrastraße“, so Wigbers. Der jetzt zu planende Bereich hat nach seinen Worten eine Länge von rund 500 Metern und ist mit einem Finanzvolumen von etwa 500.000 Euro kalkuliert. Hinzu würden Wigbers zufolge die Kosten für den Schmutzwasserkanal kommen.

Fertigstellung noch in diesem Jahr

„Sobald die Planungen im Grundsatz stehen, wollen wir die Anlieger im zweiten Bauabschnitt noch einmal einladen, um mit ihnen den Ausbau und den Zeitplan abzustimmen. Ich gehe fest davon aus, dass die Mühlenstraße in diesem Jahr fertiggestellt wird“, so der Gemeindedirektor. Wie Wigbers auf der Ratssitzung weiter mitteilte, würden wie bereits im ersten Abschnitt auch für den zweiten Teil der Erneuerung keine Anliegerbeiträge erhoben und komplett von der Gemeinde finanziert.

Abschnitte von rund 500 Meter Länge

Der im vergangenen Jahr vorgenommene Auftakt der Sanierung wurde auf einer Länge von etwa 550 Metern im Bereich zwischen der Von-Steuben-Straße und dem Amtsbrunnen durchgeführt. Dabei wurde die Straße in einer Breite von 5,50 Meter mit einer Bitumenschicht ausgebaut. Die seitlichen Hochborde erhielten zudem eine rote Pflasterung. Darüber hinaus wurde im Zuge der Baumaßnahmen die Kanalisation saniert. Auch stand die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik an. Außerdem wurde nach Angaben von Wigbers in Abstimmung mit der Leitung des Hümmling-Hospitals die rückwärtige Parkfläche des Krankenhauses an der Mühlenstraße erneuert. „Diese Maßnahme ist fast fertiggestellt.“

Eingeplante Landesmittel fallen weg

Die Gesamtsanierung der Mühlenstraße auf einer Länge von rund einem Kilometer veranschlagt die Gemeinde mit einem Investitionsvolumen von etwa einer Million Euro. Anfang letzten Jahres hatte der Rat entschieden, trotz zunächst eingeplanter, aber kurzfristig weggefallener Landesmittel, an der Erneuerung der Straße festzuhalten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN