Samstag im Hümmling-Gymnasium „Der Name der Rose“ wird in Sögel aufgeführt

Meine Nachrichten

Um das Thema Sögel Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Stück „Der Name der Rose“ wird am Samstag in Sögel aufgeführt. Foto: Kulturkreis ClemenswerthDas Stück „Der Name der Rose“ wird am Samstag in Sögel aufgeführt. Foto: Kulturkreis Clemenswerth

Sögel. Das Berliner Kriminal-Theater ist am Samstag, 10. März, um 19.30 Uhr Gast des Kulturkreises Clemenswerth in Sögel. Aufgeführt wird „Der Name der Rose“.

„Der Name der Rose“, zugleich ein historischer Krimi sowie ein philosophischer Roman, gilt als Kultbuch der Achtzigerjahre. Zum Inhalt: Der englische Franziskaner William von Baskerville reist mit seinem Novizen Adson von Melk in delikater politischer Mission in eine oberitalienische Benediktinerabtei. Sie sind im Auftrag von Kaiser Ludwig aus Bayern unterwegs, um ein Treffen zwischen dem Abgesandten des Papstes Bernard von Gui und vermeintlich ketzerischen Franziskanermönchen zu organisieren.

Im Kloster herrscht große Unruhe. Der Abt bittet den für seinen Scharfsinn bekannten William um Mithilfe bei der Aufklärung mehrerer ungewöhnlicher Todesfälle. Kurz darauf sterben zwei weitere Klosterbrüder. Bei ihrer Aufklärungsarbeit decken William und Adson die dunklen Seiten des Klosterlebens auf: Intrigen, Heuchelei und Erpressung. Warum wird ihnen der Zugang zur Klosterbibliothek verwehrt? Noch zwei einflussreiche Insassen des Klosters müssen zu Tode kommen, bevor William von Baskerville seinem unheimlichen Feind gegenübersteht...

Karten zum Theaterabend in der Aula des Hümmling-Gymnasiums sind beim Kulturkreis Clemenswerth unter Telefon 05952/1010 und an der Abendkasse erhältlich. Mitglieder zahlen 20 Euro, Nichtmitglieder 24 Euro und Schüler 8 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN