Schultennis-Cup 2018 Spahnharrenstätter Grundschüler spielen Low-T-Ball

Meine Nachrichten

Um das Thema Sögel Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Sieger der ersten bis vierten Klasse zeigen stolz ihre Urkunden und Medaillen. Foto: Grundschule SpahnharrenstätteDie Sieger der ersten bis vierten Klasse zeigen stolz ihre Urkunden und Medaillen. Foto: Grundschule Spahnharrenstätte

Spahnharrenstätte. Die Schüler der Grundschule St. Johannes haben am Schultennis-Cup 2018 in der Turnhalle in Spahnharrenstätte teilgenommen. Der Niedersächsische Tennisverband (NTV) hat das Low-T-Ball-Wettspiel organisiert.

Das Sportspiel Low-T-Ball ist eine Form des Tennis. Kinder haben durch die vereinfachte Spielweise die Chance leichter an den Sport herangeführt zu werden. Der Ball wird bei dieser Sportart mit dem Tennisschläger nicht wie beim Tennis üblich über das Netz, sondern unter einer höhenverstellbaren Holzlatte her gespielt. Auch spielen die Kleinen dabei nicht mit einem normalen Tennisball, sondern mit einem Ball von der Größe etwa eines Fußballs. Unter Low-T-Ball ist das „Kleine Tennis mit dem großen Ball“ zu verstehen. Die Punkte werden wie beim Tennis vergeben. Alle für die Durchführung erforderlichen Materialien und Unterlagen werden vom NTV kostenlos zur Verfügung gestellt. Alle Kinder zeigten sich begeistert von dieser Art des Zugangs zum regulären Tennisspiel, teilt Schulleiterin Annemarie Rode mit.

Die Initiative zu dem Turnier hat Agnes Wigbers, Leiterin der Tennisabteilung von DJK Grün-Weiß Spahnharrenstätte, ergriffen. Mit ihrem Anliegen war sie bei Rode auf offene Ohren gestoßen. Sowohl die beteiligten Grundschüler als auch die erwachsenen Schiedsrichter hatten große Freude an dem Turnier, so Rode.

Sie bedankte sich am Ende bei den ehrenamtlich tätigen Schiedsrichtern für die tatkräftige Unterstützung.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN