Global und sozial Denken Hümmling-Gymnasium in Sögel ist „Fairtrade-School“

Von Jennifer Kemker

Meine Nachrichten

Um das Thema Sögel Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Hümmling-Gymnasium in Sögel ist als „Fairtrade School“ ausgezeichnet worden. Foto: Jennifer KemkerDas Hümmling-Gymnasium in Sögel ist als „Fairtrade School“ ausgezeichnet worden. Foto: Jennifer Kemker

Sögel. Als dritte Schule im Landkreis Emsland ist das Hümmling-Gymnasium in Sögel nun als „Fairtrade-School“ ausgezeichnet worden.

Für die Zertifizierung arbeiteten Schüler und Lehrer an verschiedenen Projekten und etablierten beispielsweise fair gehandelte Lebensmittel an der Schule. In erster Linie geht es am Hümmling-Gymnasium nach den Worten von Lehrerin Diana Schmitz aus der Steuergruppe „Fairtrade School Hüm-Gym“ um die Vermittlung von Wissen und Kompetenzen. Zum Bildungsauftrag gehöre aber auch das globale und soziale Denken. „Wir müssen anfangen zu verstehen, dass unser Konsumverhalten auch mit anderen Menschen auf der Welt zu tun hat“, sagte Schmitz.

Fair gehandelter Kaffee im Lehrerzimmer

Bevor die Steuergruppe das erste „Faire Frühstück“ an der Schule organisierte, wusste laut Schmitz noch keiner der Lehrer und der Schüler so recht, wo fair gehandelte Produkte eigentlich zu kaufen sind. „Viele haben sich ab diesem Zeitpunkt erst Gedanken darüber gemacht“, so Schmitz. Neben dem fair gehandelten Kaffee im Lehrerzimmer ist auch die Schulkleidung nun fair gehandelt. Zu den weiteren Projekten gehört unter anderem eine Fotoaktion im Rahmen der fairen Woche. Als nächstes Projekt soll ein sogenannter „Fairomat“ angeschafft werden.

In vielen kleinen Schritten Großes erreichen

Die Gesellschaft muss sich laut dem stellvertretenden Schuldirektor, Hans-Gerd Poelmann, bewusst werden, welche Folgen von dem, vom Konsum geprägten Verhalten ausgehen. „Wir dürfen uns nicht durch nicht zu ändern geglaubte Lebensverhaltnisse entmutigen lassen“, sagte Poelmann während der Zertifizierungsfeier. Bürgermeisterin Irmgard Welling ist der Meinung, dass in vielen kleinen Schritten etwas Großes erreicht werden kann und jeder seinen Beitrag dazu leisten kann.

Aktiv für eine gute Zukunft einsetzen

Die Zertifizierung bietet Petra Lübbers vom Landkreis Emsland zufolge die Möglichkeit, sich aktiv für eine gute Zukunft einzusetzen. „Bisher wird hier das Engagement sichtbar, wie kreativ man sich für den fairen Handel einsetzen kann“, so Lübbers. Ziel der Kampagne sei der ethisch verantwortungsvolle Handel und diesen nachhaltig positiv zu gestalten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN