Stück der Kolpingsfamilie Sögel-Stavern Theateraufführung „Dat söte Leven“ in Sögel

Die Theatergruppe der Kolpingsfamilie Sögel-Stavern führt ab Sonntag das Stück „Dat söte Leven oder La dolce Vita“ auf. Foto: Theatergruppe KolpingsfamilieDie Theatergruppe der Kolpingsfamilie Sögel-Stavern führt ab Sonntag das Stück „Dat söte Leven oder La dolce Vita“ auf. Foto: Theatergruppe Kolpingsfamilie

Sögel. Die Theatergruppe der Kolpingsfamilie Sögel-Stavern führt die plattdeutsche Komödie „Dat söte Leven oder La dolce Vita“ im Heimathaus Sögel auf.

Das Stück, das am Sonntag, 4. März Premiere feiert, spielt, so teilt es die Gruppe mit, in der heutigen Zeit. Alle Szenen finden in der Rezeption eines älteren Hotels an der Nordsee statt. Die Einrichtung der Rezeption ist etwas antiquiert, aber herzlich.

Der Hoteldirektor Hans Hansen und seine „Perle“ Anna sind die Hauptpersonen in dem Stück, die mit Liebe das Hotel führen. Verschiedene Personen wohnen in dem Hotel, wodurch komische und lustige Vorfälle zu Tage kommen. „Ein Besuch lohnt sich“, verspricht die Theatergruppe.

Die Aufführungen sind am 4. März 2018 (Familiennachmittag) um 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen sowie freiem Eintritt. Am 10., 11., 16. und 17. März gibt es Abendvorstellungen, die jeweils um 19.30 Uhr beginnen. Die Karten kosten an der Abendkasse sechs Euro.