„Ist ein sensibles Thema“ Börger noch immer auf der Suche nach neuem Apotheker

Meine Nachrichten

Um das Thema Sögel Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Seit August letzten Jahres ist die Apotheke in Börger geschlossen. Es wurde eine Rezeptsammelstelle eingerichtet. Foto/Archiv: Mirco MoormannSeit August letzten Jahres ist die Apotheke in Börger geschlossen. Es wurde eine Rezeptsammelstelle eingerichtet. Foto/Archiv: Mirco Moormann

Börger. Seit einem halben Jahr muss die Gemeinde Börger ohne einen Apotheker auskommen. Eine Besserung der Situation ist nicht in Sicht.

Auf Nachfrage erklärte Bürgermeister Jürgen Ermes (SPD) während der jüngsten Ratssitzung, dass es zu diesem Thema „nichts Neues“ gebe. „Wir bleiben aber am Ball und versuchen alles. Es ist aber ein sensibles Thema“, so Ermes.

Ohne Apotheke ist die Hümmlinggemeinde seit Ende August letzten Jahres. Aus Altersgründen schloss Hermann Rehbock sein Geschäft an der Sögeler Straße. Die Suche nach einem Nachfolger gestaltet sich schwierig. Solange die Suche läuft, können die Börgeraner eine eingerichtete Rezeptsammelstelle nutzen. Dabei handelt es sich um einen umfunktionierten Briefkasten am Gebäude der bisherigen Apotheke.

Während einer Ratssitzung im vergangenen Oktober votierten die Mitglieder für einen finanziellen Anreiz für die Ansiedlung eines neuen Apothekers. Einstimmig votierte der Gemeinderat damals für einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 25.000 Euro.

Weiterlesen: „Fieberhafte Suche“ nach Apothekern in Börger und Lorup


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN