Keine Veränderungen im Vorstand Singkreis Sögel bereitet sich auf Jubiläum vor

Von Ingrid Cloppenburg

Meine Nachrichten

Um das Thema Sögel Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Reibungslose Vorstandswahlen und die Vorbereitungen für das bevorstehende Jubiläum prägten die Mitgliederversammlung des Singkreises Sögel. Foto: Ingrid CloppenburgReibungslose Vorstandswahlen und die Vorbereitungen für das bevorstehende Jubiläum prägten die Mitgliederversammlung des Singkreises Sögel. Foto: Ingrid Cloppenburg

Sögel. Die Vorbereitungen auf das 50-jährige Chorjubiläum im kommenden Jahr haben die Mitgliederversammlung des Singkreises Sögel bestimmt.

In diesem Zusammenhang steht auch der Vorschlag der Chorvorsitzenden Lena Rojahn, im Herbst ein Wochenende in der katholischen Akademie in Stapelfeld zu verbringen. Rojahn zufolge sollen die Chormitglieder dort auch zur Vorbereitung auf das Jubiläum in mehreren Einheiten zur Stimmbildung und zum Einarbeiten von neuem Liedgut einfinden. Die Mitglieder befürworteten den Vorschlag der Vorsitzenden.

Neue Chorleiterin überzeugt

Rojahn lenkte den Blick während der Versammlung zudem auf Theresa Mühlenberg, die seit April vergangenen Jahres den Singkreis leitet. Sie übernahm die Funktion der Chorleiterin von Beatrix-Lückmann-Langen. Die Vorsitzende dankte Mühlenberg für die Übernahme des Chores und bescheinigte ihr ein gutes Einfühlungsvermögen für die Stimmmöglichkeiten des Ensembles. Dies habe sich im vergangenen Jahr auch bei zahlreichen Veranstaltungen gezeigt, an die Rojahn erinnerte. So standen neben den öffentlichen Auftritten auch immer wieder gesellige Abendveranstaltungen auf dem Programm.

„Der Singkreis tut unserer Gemeinde einfach gut“

Der Kassenwartin Andrea Hülsmann bescheinigten die Mitglieder eine einwandfreie Kassenführung. Auf Antrag der Kassenprüfer Holger Lemmermann und Hansi Franke wurde dem Vorstand einstimmig die Entlastung erteilt. Die anschließenden Wahlen zeugten von Kontinuität. So wurden Lena Rojahn (Vorsitzende), Andrea Knüpper (stellvertretende Vorsitzende), Winfried Warning (Schriftführer), Andrea Hülsmann (Kassenwartin) und Sylvia Simme (Beisitzerin) in ihren Ämtern einstimmig wiedergewählt. Verabschiedet wurde Wim de Jong, der aus privaten Gründen den Chor verlässt. Ihm wurde zum Dank ein Ständchen gebracht. Neu aufgenommen im Chor wurden Helena Lukas und Hedwig Jauer.

Chormitglied Elisabeth Jautz bekam einen Blumenstrauß überreicht. Sie hatte im vergangenen Jahr an fast allen Chorproben teilgenommen. Diese Ehrung nahm stellvertretende Bürgermeisterin Ulrike Hinrichs zum Anlass, sich im Namen der Gemeinde bei dem Chor zu bedanken. „Der Singkreis ist eine verlässliche Gemeinschaft in unserem Ort. Er tut unserer Gemeinde einfach gut.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN