Ein Artikel der Redaktion

Unternehmer stiften Anzüge Werpeloher Feuerwehr froh über besonderen Schutz

Von Lambert Brand | 10.09.2020, 12:19 Uhr

Über vier neue Chemikalienschutzanzüge mit Funksprechgarnituren verfügt jetzt die Freiwillige Feuerwehr Es handelt sich um sogenannte Einmal-Anzüge, die vornehmlich für die Menschenrettung nach Gefahrgutunfällen herangezogen werden können. Die Firma Hüntelmann und die Biogasanlagenbetreiber Kock & Geers, Schomakers und Eilers übernahmen die Kosten.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden