Mitgliederversammlung Reit- und Fahrverein Merzen will 40. Geburtstag feiern

Von Henning Stricker

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Neuenkirchen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mehrere Ehrungen nahm Vorsitzender Jürgen Alswede während der Mitgliederversammlung RFV Merzen vor. Foto: Yvonne VoßMehrere Ehrungen nahm Vorsitzender Jürgen Alswede während der Mitgliederversammlung RFV Merzen vor. Foto: Yvonne Voß

Merzen. Der Reit- und Fahrverein Merzen hat einen Arbeitskreis gebildet, um ein Konzept zu entwickeln, wie das 40-jährige Jubiläum des Vereins in diesem Jahr gebührend gefeiert werden kann. Und so wurden in der Mitgliederversammlung die ersten Ideen für einen Reiterball eingesammelt.

Mit einem insgesamt positiven Rückblick auf das vergangene Jahr eröffnete Jürgen Alswede die Jahreshauptversammlung des Merzener Reitervereins: „Im Januar boten wir einen Springlehrgang mit Andreas Surendorf an, der genau wie der Dressurlehrgang mit Willy Zegers im März recht schnell ausgebucht war.“ Auch das Sommerturnier im vergangenen Jahr sei wieder gut verlaufen, die Besucher aus Hooksiel und Lindla hätten die sich in Merzen sehr wohl- gefühlt.

Voltigierturnier war ein Highlight

„Ebenso gut besucht war die Ferienspaßaktion mit der Übernachtung in der Reithalle“, so Alswede weiter. Ein weiteres Highlight war nicht nur aus der Sicht des Vorsitzenden das Voltigierturnier im vergangenen Jahr. Nachdem der Verein mehrere Jahre so etwas überhaupt nicht mehr veranstaltet hatte, habe mit Claudia Schuchardt eine erfahrene Voltigiertrainerin die Organisation übernommen. Binnen kurzer Zeit seien alle Startplätze ausgebucht“, so Alswede zum Schluss seines Berichtes.

Befürchtete Austrittswelle blieb aus

Von einer positiven Entwicklung der Fahrabteilung des Reitervereins berichtete Norbert aus dem Moore. „Wir haben wieder neue Mitglieder bei den Fahrern aufnehmen können.“ Ein wichtiger Punkt, den auch Kassenwartin Kirsten Fibbe in ihrem Bericht nochmals ansprach. „Die im vergangenen Jahr befürchtete Austrittswelle durch die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge ist ausgeblieben, wir haben gegenüber dem Vorjahr sogar fünf Mitglieder mehr“, so Fibbe.

Dressurreiter „Sport des Jahres“

Neben den Berichten des Vorstandes und der einzelnen Fachwarte standen auch Ehrungen und Wahlen auf der Tagesordnung der diesjährigen Versammlung im Reiterstübchen. Zum Sportler des Jahres wurde die Dressurreitermannschaft ernannt. Rosa Janßen, Claas Kleine Klanker, Greta Hackmann, Isabell Hein und Lisa Pufke sicherten sich bei den Kreismeisterschaften im vergangenen Jahr in Alfhausen den Meistertitel. Als verdientes Mitglied wurde Norbert aus dem Moore mit einem Präsent bedacht.

Wenige Veränderungen im Vorstand

Nur wenige Veränderungen im Vorstand brachten die Wahlen mit sich. Martin Blömer als 2. Vorsitzender wurde genau wie Karina Brinkmann-Zegers als 2. Kassenwartin wiedergewählt. Bei den Hallenwarten bleibt Dieter Krämer im Amt. Markus Kempe als weiterer Hallenwart scheidet aus, dafür wählte die Versammlung Jan-Willem Zegers.

Monique Ratermann-Busse neue Schriftführerin

Neu im Vorstand ist Monique Ratermann-Busse, die Frederike Nannemann als erste Schriftführerin ablöst. Von der Jugendabteilung wurde bereits vor einigen Tagen Anna-Lea Seelmeyer als Jugendwartin gewählt, sie tritt die Nachfolge von Carolin Fürst an.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN