2. Kassierer gibt Amt ab Merzener Schützenverein verabschiedet Ralf von der Haar

Mit einer Ehrenurkunde bedankte sich der Vorstand des Merzener Schützenvereins von 1889 unter der Leitung von Präsident Bernard Haarjohann (Elfter von links) bei seinem langjährigen 2. Kassierer Ralf von der Haar (Neunter von links). Zu seinem Nachfolger wählten die Mitglieder Heiner Bleek (Zehnter von links). Foto: Schützenverein MerzenMit einer Ehrenurkunde bedankte sich der Vorstand des Merzener Schützenvereins von 1889 unter der Leitung von Präsident Bernard Haarjohann (Elfter von links) bei seinem langjährigen 2. Kassierer Ralf von der Haar (Neunter von links). Zu seinem Nachfolger wählten die Mitglieder Heiner Bleek (Zehnter von links). Foto: Schützenverein Merzen

pm/cg Merzen. Der 2015 beschlossene neue Ablauf des dreitägigen Schützenfestes kommt an und ließ die Besucherzahlen steigen. Ab 2018 braucht der Merzener Schützenverein von 1889 einen neuen Festwirt, erfuhren die Mitglieder in der Generalversammlung. Und: Nach 19 Jahren im Vorstand hörte 2. Kassierer Ralf von der Haar auf.

Das Jahr 2016 war für den Merzener Schützenverein von 1889 ein erfolgreiches, stellte Präsident Bernard Haarjohann in der Zusammenkunft zufrieden fest. Zusammen mit dem Vorstand brachte er die Mitglieder auf den aktuellen Stand.

Neuer Ablauf des Schützenfestes kommt an

Haarjohann berichtete von dem „äußerst gut verlaufenen Schützenfest“, das in seinem neuen Verlauf – mit Schützenmesse, Verlegung des Königschießens sowie der Umstrukturierung des dritten Schützenfesttages – sehr gut von der Merzener Bevölkerung angenommen werde.

Tim Ahlers wurde 2016 Kreisjugendkönig

Schießsportleiter Horst Krehe berichtete über die erreichten Ergebnisse der einzelnen Schießwettbewerbe mit Merzener Beteiligung. Neben diversen Podestplätzen bei den verschiedenen Schießveranstaltungen hob er die Leistungen von Jule Schmiemann und Tim Ahlers hervor. Ahlers sicherte sich während des Schützenfestes des Schützenkreises Bramgau in Bramsche den Titel des Kreisjugendkönigs.

Investitionen in den Schießsport und in die Schützenhalle

Schriftführer Thomas Schluchter erinnerte an die wichtigsten Veranstaltungen der vergangenen Monate, während Kassierer Gregor Schröder jun. in seinem Bericht anmerkte, dass der Schützenverein im vergangenen Jahr sehr viel Geld für den Schießsport sowie für Reparaturen und Investitionen für den laufenden Betrieb der Schützenhalle ausgegeben habe.

Ralf von der Haar als 2. Kassierer verabschiedet

Bei den Wahlen zum Vorstand bestätigten die Mitglieder Vizepräsident Martin Geers, Schriftführer Thomas Schluchter sowie Schießwart Matthias Holstein im Amt. Neuer 2. Kassierer des Schützenvereins ist Heiner Bleek, der die Geschäfte von Ralf von der Haar übernimmt. Dieser hatte sich nach 19 Jahren im Vorstand entschieden, das Amt abzugeben.Präsident Bernard Haarjohann bedankte sich bei ihm für seine Arbeit und würdigte seinen Einsatz in den vergangenen fast zwei Jahrzehnten mit einer Ehrenurkunde.

Gasthof Dückinghaus verlängert Vertrag als Festwirt nicht

Beim Ausblick auf das kommende Jahr wies Haarjohann darauf hin, dass sich der Schützenverein ab 2018 einen neuen Festwirt suchen müsse. Die Familie Dückinghaus werde nicht mehr zur Verfügung stehen, teilte er mit. Als Grund habe der Festwirt das Problem genannt, Personal in ausreichender Menge und Qualität zu finden, genannt. Der Gasthof Dückinghaus hatte im Jahr 2012 die Festwirtschaft für den Verein von der Familie Maassmann übernommen. Der Präsident kündigte an, dass der Verein eine adäquate Lösung finden werde.

Neue Ehrenmitglieder ernannt

Mit der Ernennung der neuen Ehrenmitglieder Hedwig Mönkediek, Siegfried Buschermöhle, Ewald Giese, Augustinus Glins, Bernd Holtkamp, Theo Kowalski und Josef Lammers und dem Schlusswort des Präsidenten, in dem er sich für die Unterstützung eines jeden bedankte, endete die Versammlung.


0 Kommentare