Brandursache Selbstentzündung Neuenkirchen: Heuballen in Stall fingen Feuer

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Neuenkirchen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

<em>In einem Bullenstall</em> mit angegliedertem Heu- und Strohlager auf einem Bauernhof in Neuenkirchen-Limbergen brannten am Donnerstagmorgen mehrere Heuballen.Foto: Herbert KempeIn einem Bullenstall mit angegliedertem Heu- und Strohlager auf einem Bauernhof in Neuenkirchen-Limbergen brannten am Donnerstagmorgen mehrere Heuballen.Foto: Herbert Kempe

cg/kemp/ja Neuenkirchen. Selbstentzündung ist nach ersten Ermittlungen der Polizei die Ursache für einen Schwelbrand in einem Bullenstall im Neuenkirchener Ortsteil Limbergen am Donnerstagmorgen. 100 Feuerwehrkräfte hatten das Feuer schnell unter Kontrolle und konnten einen größeren Schaden verhindern.

Gegen 7.30 Uhr hatten die Besitzer eines Bauernhofes in der Schulstraße Rauch im Heu- und Strohlager mit angeschlossenem Bullenstall entdeckt und die Feuerwehren alarmiert. Zuvor hatten sie vergeblich versucht, das Feuer zu löschen. Die Kälber trieben sie ins Freie.

Binnen weniger Minuten trafen die Feuerwehren aus Neuenkirchen, Merzen und Ueffeln sowie die Bramscher Wehr mit ihrer Drehleiter, am Einsatzort ein. In dem Stall lagerten mehrere Hundert Stroh- und Heuballen, jeder von ihnen etwa 280 Kilogramm schwer.

Die Einsatzkräfte begannen sofort mit den Löscharbeiten und legten dafür eine etwa 1000 Meter lange Schlauchleitung zum nächsten Hydranten. Überdies organisierten die Wehren drei Teleskoplader aus der Nachbarschaft, um die schweren Heuballen möglichst schnell aus dem stark verqualmten Lager abzufahren. Als nützlich erwies sich nach Angaben der Feuerwehr der Einsatz der Wärmebildkamera der Feuerwehr Bramsche, mit der letzte Glutnester aufgespürt wurden.

Nach etwa eineinhalb Stunden war die Arbeit erledigt. Der Viehbestand blieb nach Auskunft der Polizei unverletzt, auch das Stallgebäude blieb unbeschädigt. Den Schaden am Erntevorrat bezifferte die Polizei dagegen auf 5000 bis 7000 Euro.

Als Ursache für das Feuer gibt der Brandermittler der Polizei eine Selbstentzündung der frischen Heuballen an.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN