Spaltenboden zerstört 40 Ferkel verenden bei Verpuffung in Merzen

40 Ferkel verendeten bei einer Verpuffung in einem Schweinestall in Döllinghausen. Symbolfoto: dpa40 Ferkel verendeten bei einer Verpuffung in einem Schweinestall in Döllinghausen. Symbolfoto: dpa

Merzen. 40 Ferkel sind bei einer Verpuffung in einem Schweinestall im Merzener Ortsteil Döllinghausen verendet.

Gegen 10.40 Uhr gab es am Mittwoch Alarm für die Feuerwehren Merzen und Voltlage sowie die Drehleitereinheit aus Ankum wegen einer „Explosion“ auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Döllinghausen. Dort war es, wie die Polizei mitteilt, zu einer Verpuffung gekommen.

Beim Umfüllen von Gülle seien Gase ausgetreten. Da auf dem Hof Ferkel neu eingestallt worden waren, hatten in einem Stall Gasstrahler gebrannt.Plötzlich sei es zu einer Verpuffung gekommen und es habe nach Angaben des Landwirts einen lauten Knall gegeben.

Pflaster hochgedrückt

Bei der Verpuffung verendeten im Stall 40 Ferkel, mehrere Quadratmeter Spaltenboden wurden zerstört. Selbst im Außenbereich wurde in der Nähe der Güllegrube das Pflaster durch die Wucht der Verpuffung hochgedrückt. Personen kamen nicht zu Schaden, auch wenn nicht nur dem Landwirt der Schreck in die Glieder gefahren sein dürfte.

Die mit vier Fahrzeugen angerückte Feuerwehr Merzen brauchte nur noch mit dem Hochleistungslüfter in Aktion zu treten, die Feuerwehr Voltlage und die Drehleitereinheit konnten bereits unterwegs umkehren. Der entstandene Sachschaden dürfte im vierstelligen Bereich angesiedelt sein.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN