Geringer Sachschaden Feuer in Merzener Landhandel schnell gelöscht

Die brennenden Paletten wurden von der Feuerwehr abgelöscht und danach auf Glutnester (Bild) kontrolliert. Foto: Herbert KempeDie brennenden Paletten wurden von der Feuerwehr abgelöscht und danach auf Glutnester (Bild) kontrolliert. Foto: Herbert Kempe

Merzen. Nur geringer Sachschaden entstand am Montag bei einem Brand in einem Merzener Landhandel.

Kurz vor 11 Uhr gab es Alarm für die Feuewehren aus Merzen und Neuenkirchen: Gebäudebrand an der Südmerzener Straße in Merzen. Dort hatte sich im Gebäude eines Landhandels plötzlich Heu und Stroh für den Heimtierbedarf entzündet. Die Chefin und eine Mitarbeiterin reagierten blitzschnell und fuhren die betroffenen Palletten mit dem Hubwagen nach draußen.

Dort löschten die Einsatzkräfte der Merzener Feuerwehr die brennenden Kleinballen ab, die Neuenkirchener Wehr kam nicht mehr zum Einsatz. Auch der angeforderte Rettungsdienst musste nicht eingreifen. Der Einsatz für die Wehren war schnell beendet.

Brandursache bleibt offen

Ob der Brand auf Heuselbstentzündung oder andere Gründe zurückgeht, bleibt offen. Da der Schaden sich auf einer paar Heuballen beschränkte, sah die Polizei keinen Handlungsbedarf für weitere Ermittlungen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN