zuletzt aktualisiert vor

Vier Feuerwehren im Einsatz 59-Jähriger kommt bei Hausbrand in Merzen ums Leben

Von


kemp/cg/iwe/pm Merzen. Beim Brand eines Hauses in Merzen ist am späten Mittwochabend ein 59-jähriger Mann ums Leben gekommen. Das Feuer war gegen 22.30 Uhr in einem Wohnhaus an der Straße Benken Bokern im Merzener Ortsteil Döllinghausen ausgebrochen. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.

Der Brand war gegen 22.30 Uhr gemeldet worden. Als die Feuerwehr Merzen eintraf, stand der Dachstuhl des Mehrfamilienhauses bereits lichterloh in Flammen.

Um das Feuer zu bekämpfen, wurden zur Unterstützung auch die Feuerwehren aus Ankum, Schwagstorf und Voltlage alarmiert. Etwa 80 Einsatzkräfte waren vor Ort. Gegen 0.45 Uhr fanden die Feuerwehren schließlich den Hausbewohner tot in seiner Wohnung. Zuvor hatten die Einsatzkräfte nach dem Mann gesucht. Es war zunächst unklar, wo er sich aufhielt.

Als das Feuer ausbrach, befanden sich auch noch drei weitere Menschen im Haus. Sie konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen.

Zur Brandursache gibt es noch keine Angaben. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wird der Leichnam im Verlauf des Donnerstags obduziert. Die Todesursache sei unklar, heißt es in der Polizeimitteilung.

Das Wohnhaus war nach dem Feuer unbewohnbar und durfte nicht betreten werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mindestens 150 000 Euro. Zwei Wohnungen im Erdgeschoss sowie der Dachstuhl wurden erheblich beschädigt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN