Spitzenwert am 2. Juli Bei Hitze steigt Wasserverbrauch im Altkreis Bersenbrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Neuenkirchen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die erste Wahl zur Erfrischung und Abkühlung ist im Sommer der Griff zum Trinkwasser.Foto: WasserverbandDie erste Wahl zur Erfrischung und Abkühlung ist im Sommer der Griff zum Trinkwasser.Foto: Wasserverband

Altkreis Bersenbrück. Kräftig steigende Temperaturen sind laut Wettervorhersage ab Mitte der Woche wieder zu erwarten. Das dürfte sich auch wieder im Wasserverbrauch niederschlagen. Das war schon bei den Temperatur-Rekordwerten der ersten Julitage festzustellen. Insgesamt 43 Prozent mehr Trinkwasser als im Vorjahreszeitraum förderten die fünf Wasserwerke vom 29. Juni bis zum 4. Juli.

Das sind Höchstwerte in der Geschichte der zentralen Wasserversorgung. „Der Bedarf der Bevölkerung war enorm. Der Spitzenwert der Trinkwasserabgabe lag am 2. Juli bei 30000 Kubikmeter Tagesförderung. Umgerechnet auf knapp 90000 versorgte Einwohner machte das einen Tagesverbrauch von 300 Liter pro Person. Der durchschnittliche Verbrauch in unserer Region liegt bei 142 Litern pro Person und Tag“, erklärte der technische Leiter des Wasserverbandes, Ludger Ratermann. Extrem hohe Wasserabgaben können zu Druckschwankungen, Versorgungsengpässen sowie zu Trübungen im Leitungsnetz führen. Durch die veränderte Fließgeschwindigkeit des Wassers im Leitungsnetz können sich kleinste Eisen- und Manganpartikel ablösen. Ein normaler und ungefährlicher Vorgang, der jedoch eine Trübung des Trinkwassers verursachen kann. In der Regel kommen solche ungefährlichen Trübungen manchmal nach Arbeiten im Leitungsnetz vor.

Am 2. Juli höhere Abgabe in den Abendstunden

Die Auswertung der Wasserabgabe für die ersten Julitage ergab außerdem, dass besonders in den sonst eher verbrauchsarmen Abendstunden sehr viel mehr Wasser gebraucht wurde. Zwischen 20 und 22 Uhr erreichte die Wasserentnahme durch die Kunden die Tageshöchstwerte.

Auch wenn alle Spitzenverbräuche abgedeckt wurden, ist es in solchen extremen Hitzeperioden wichtig, bewusst und sorgsam mit dem Leitungswasser umzugehen. Eine erfrischende Dusche gehört an heißen Sommertagen dazu und sollte ohne Reue genossen werden. Ein achtsamer Umgang ist jedoch bei der Gartenbewässerung oder der Poolbefüllung wichtig. Diese Vorsicht dient dem eigenen Interesse.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN