Gewalt reißt tiefe Wunden Bersenbrück und Neuenkirchen zeigen Flagge


Neuenkirchen/Bersenbrück. Gewalt in der Familie gehört für viele Frauen und Kinder weltweit zum Alltag. Die eigenen vier Wände bieten in diesen Fällen keinen Schutz, sondern sind vielmehr eine Sichtbarriere nach außen, hinter der körperliche und seelische Misshandlungen stattfinden.

Die Samtgemeinde Neuenkirchen, vertreten durch die Samtgemeindebürgermeisterin Hildegard Schwertmann-Nicolay, hisste am Dienstag die Flagge und zeigte sich solidarisch mit der Fahnenaktion von Terre des Femmes, „Frei leben – ohne Gewalt“. D

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN