Firmenjubiläum Grund zum Feiern 25 Jahre Neuenkirchener Kaffee-Experte „Joliente“

Von Ulrike Havermeyer


ugh Neuenkirchen. Gast bei Ulrich Schmidt zu sein, macht Spaß: Der 60-jährige Neuenkirchener, der seit fast 35 Jahren in der Kaffeebranche tätig ist, manövriert beflissen zwischen Tresen und Sitzecke seines Ladenlokals hin und her und serviert, was der Gaumen zum Genießen begehrt: Espresso, heiße Schokolade, Tee. Sehr gemütlich. Und sehr lecker.

Zwischendurch erzählt Schmidt, was ihn vor 25 Jahren dazu bewogen hat, die „Ulrich Schmidt GmbH“ zu gründen, warum seine Produkte so gut schmecken – und wie er, seine Frau Monika und sein Sohn Henning die Gäste in der just angebrochenen Jubiläumswoche mit besonderen Angeboten zu verwöhnen gedenken.

Eigentlich liegt der Hauptgeschäftsanteil von Schmidts Unternehmen im sogenannten „Nicht-Haushalts-Markt“, soll heißen: Er vertreibt seine Produkte – von der nach eigener Rezeptur gerösteten Kaffeemischung bis zum Vollautomaten – schwerpunktmäßig an Bäckereien, Cafés und Restaurants, an Krankenhäuser, Hotels und Kantinen vom Ruhrgebiet bis an die dänische Grenze im Norden, an die polnische im Osten sowie nach Bayern.

Seit drei Jahren öffnet der Neuenkirchener Geschäftsmann seine Türen an der Von-Galen-Straße auch für private Kunden, die beim Gang durch die Gemeinde das Bedürfnis nach einem frisch gebrühten Espresso oder einem perfekt aufgeschäumten Latte Macchiato überfällt. „Viele kaufen sich hier bei uns inzwischen auch ihre Kaffeemischung für zuhause“, berichtet Schmidt. „Der Kunde schmeckt den Unterschied unserer Produkte zu herkömmlich gerösteten Industriesorten.“

Zusammen mit seinem Geschäftspartner Christian Cramer aus Detmold hat Schmidt 2007 die Marke „Joliente“ gegründet, unter der die beiden seitdem ihre eigenen Kaffeemischungen vertreiben. Das Besondere daran? „Erstklassiger Geschmack“, versichert Schmidt, „und hohe Bekömmlichkeit.“ Das Qualitätsgeheimnis liege in dem Umstand, „dass unsere Kaffees ausnahmslos traditionell geröstet werden.“ Am Herzen liegt ihm außerdem, dass die von ihm verwendeten Sorten fair gehandelt sind. Mit regelmäßigen Spenden unterstützt das Unternehmen aus Neuenkirchen zudem das Hilfsprojekt „Good Hope Centre“, das sich für Waisen und Straßenkinder in Tansania einsetzt.

Wer sich von der Qualität der Schmidt‘schen Hausmarke überzeugen lassen will, hat dazu bis Samstag eine besonders gute Gelegenheit: Anlässlich seines Geschäftsjubiläums gewährt Ulrich Schmidt seinen Kunden Rabatte auf alle Produkte.

Von 15 bis 18 Uhr dreht sich am heutigen Dienstag außerdem alles um das Thema „Tee“, am Mittwoch steht der „Kaffee“ im Mittelpunkt und am Donnerstag die „Trinkschokolade.“