Auch Kurs in Merzen Vizemeister trainiert Breakdancer in Neuenkirchen

Die jungen Breakdancer mit ihrem Trainer Anatoliy Oryekhov (stehend, hinten rechts). Foto: Samtgemeinde NeuenkirchenDie jungen Breakdancer mit ihrem Trainer Anatoliy Oryekhov (stehend, hinten rechts). Foto: Samtgemeinde Neuenkirchen

Neuenkirchen/Merzen. Breakdance ist immer noch gefragt bei den Kindern und Jugendlichen in der Samtgemeinde Neuenkirchen. Seit den Sommerferien gibt es das Angebot in Merzen und Neuenkirchen.

Besonders stolz ist Jugendpfleger Uwe Hummert darauf, dass ein Deutscher Vizemeister das Training leitet. Durch die Intensive und gute Betreuung durch Breakdance-Trainer und Hobby-Breakdancer Anatoliy Oryekhov vom TSC Ibbenbüren sind die ersten tollen Moves und Figuren zu erkennen. Die Kinder sind nach Hummerts Worten begeistert und freuen sich auf die Stunden.

Der 25-jährige Anatoliy Oryekhov habe schon jahrelang Erfahrung auf dem Gebiet gesammelt. Seine Tanzkarriere habe mit 13 Jahren begonnen. Bereits nach einem Jahr war Breakdance für ihn mehr als nur ein Hobby. Jahr für Jahr entwickelte er für sich durch hartes Training seinen eigenen Tanz-Style.

Bei der Teilnahme an vielen Breakdance-Wettbewerben auf internationaler Ebene sammelte der junge Breakdancer wertvolle Erfahrungen, 2011 wurde er Deutscher Vizemeister. Nach seinem großen Erfolgen habe er beschlossen, sein Können als Breakdance-Trainer weiterzugeben.

Wer Interesse hat und motiviert ist, kann einfach bei den wöchentlichen Übungsstunden vorbeischauen und gleich mitmachen. Die Kurse sind kostenlos. In Merzen treffen sich die Breakdancer mittwochs von 16 bis 18 Uhr und freitags von 16 bis 18 Uhr im Jugendhaus. In Neuenkirchen finden die Übungsstunden immer montags und mittwochs, jeweils von 18 bis 20 Uhr, in der kleinen Sporthalle statt.