Overbergschule vorn dabei In Helle gab es Silber für Goldräuber aus Voltlage

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Neuenkirchen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Großer Jubel bei den Kindern aus Voltlage: Beim Schulreitwettbewerb in Helle langte es zum zweiten Platz. Foto: OverbergschuleGroßer Jubel bei den Kindern aus Voltlage: Beim Schulreitwettbewerb in Helle langte es zum zweiten Platz. Foto: Overbergschule

Voltlage. „Wenn wir uns in diesem Jahr wirklich am Schulwettbewerb Reiten beteiligen wollen, dann soll die gesamte Klasse zwei mit eingebunden werden.“ Das sei Voraussetzung, meinte Frau Hoberg und hatte gleich eine Menge Vorschläge, wie die Schüler der zweiten Klasse der Overbergschule Voltlage ihre Zwillinge Lasse und Rasmus bei der Kür-Dressur mit dem Thema „Goldraub im Wilden Westen“ unterstützen könnten.

Es wurden Pokerspieler, Tänzerinnen, Waffenputzer, Fahnenhalter und Westernmusiker ausgewählt. Nach etlichen Proben in Turn- und Reithallen gewannen die Kinder mit etwas Glück den zweiten Platz beim „Tag des Schulreitens“ in Fürstenau am 17. Juli 2014. Damit war überraschend eine Qualifizierung für das „Kleine Finale“ am 25. September 2014 in Helle bei Oldenburg erreicht.

Gleich nach den Sommerferien wurde deshalb fleißig weiter geprobt. Kleine Verbesserungsvorschläge einiger reiterfahrener Eltern wurden zügig in das Programm eingearbeitet.

Die Generalprobe verlief sensationell gut. Ohne den Einsatz der Eltern, die stets dafür sorgten, dass alle Beteiligten pünktlich zu sämtlichen Proben erscheinen konnten, wäre das ganze Unternehmen vermutlich zum Scheitern verurteilt gewesen.

Und so startete das Team der Overbergschule Voltlage frohgemut mit dem Bus Richtung Helle: 21 westernmäßig kostümierte Kinder, sechs hilfsbereite Elternteile mit einem riesigen Picknickkorb im Gepäck und ein leicht nervöser Klassenlehrer in ständig rutschenden, von seiner „westernreitenden“ Frau ausgeliehenen Chaps.

Bald nach der Ankunft war es so weit – blitzschnell bezogen alle ihre Positionen, und die Vorstellung konnte beginnen. Die Trainingsstunden zahlten sich aus: Es klappte alles wie am Schnürchen. Das fanden offenbar auch die Richter und vergaben für die Darbietung den zweiten Platz. Unter fröhlichem Jubel und mit strahlenden Augen nahmen die Kinder ihre Schleifen entgegen. Dass die Kür-Dressur ein so großer Erfolg werden würde, hatte man vielleicht gehofft, aber kaum erwartet.

Ohne die großzügige finanzielle Unterstützung der Samtgemeinde Neuenkirchen mit Beteiligung des Fördervereins der Overbergschule Voltlage wäre die Teilnahme am Wettbewerb nicht möglich gewesen.

Ein herzlicher Dank der Verantwortlichen geht an alle, die dazu beigetragen haben, dass die Overbergschule in Helle an den Start gehen konnte.

Lea-Marie meinte auf der Rückfahrt im Bus stolz: „Unseren Sieg feiern wir zu Hause noch einmal mit unseren Eltern.“ An diesen tollen Tag werden sich alle Schüler sicher noch lange gerne zurückerinnern.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN