280 Starts Zuschauer erleben 15 „Full Pulls“ auf Merzener Acker

Von Bjoern Thienenkamp


Merzen. Trecker fahren! Das ist wohl viel mehr als nur eine berufliche Tätigkeit in der Landwirtschaft. Wie viel Leidenschaft darin stecken kann, zeigte das Trecker-Treck-Team Schlichthorst bei den Wettkämpfen, bei denen ein vorne immer schwerer werdender Bremswagen möglichst weit gezogen werden musste. 100 Meter ergaben einen Full Pull.

„Der Fahrer setzt nicht zum Spaß einen Helm auf“, sagte Christian Hüls, als er die Fotografen vom Zieleinlauf zurückbittet. „Wenn der hier mit vollem Tempo ankommt und dann ausbricht, das ist viel zu gefährlich“, erklärte das Team-Mitglied.

Ein Trecker? Der rast? Das erzeugte zunächst Unglauben. Aber die Gefährte, die von den niederländischen Betreibern der Bremswagen mitgebracht worden sind, gehören mit ihren technischen Umbauten auch nicht mehr zu den Serienfahrzeugen.

Und so gab der kleine Trecker dann kräftig Gas, schwarzer Rauch stieß in den Himmel und bildete einen klaren Kontrast zu den weißen Wolken. „Mit einem frisierten Automotor vom Chevrolet V8 Diesel beschleunigt der wie ein Sportwagen“, begeisterte sich Hüls. Wie angekündigt düste der zart wirkende Trecker mit dem mächtigen Anhänger rasant ins Ziel. Moderiert von Philipp Hatke und Michael Hemme zogen zahlreiche Trecker an den Zuschauern vorbei, die es sich teilweise auf Anhängern so richtig gemütlich gemacht hatten, so etwa die Truppe vom Bauwagen Lintern.

Auch die rund 30 „First Ladies“ hatten reichlich zu tun. „Vom Frühstück über Kuchenverkauf bis hin zum Protokollieren der Ergebnisse sind wir eingebunden, ein Teil steht nachts auf und macht die Schnittchen fertig“, listete Monika Maaßmann auf.

Mehrarbeit für alle bedeutete eh die defekte Waage; gewogen wurde daher beim Nachbarn. „Mit 280 Starts sind wir mittlerweile Norddeutschlands größter Trecker Treck“, urteilte Jürgen Dohm rückblickend, bedankte sich beim ganzen Team für den guten Zusammenhalt und freute sich – über 15 Full Pulls.

Die Ergebnisse auf einen Blick:

Schlepper bis 1700 kg: 1. Florian Brüwer Team Rund voll vorne, 2. Stefan Brüwer, Voltlage, 3. Phillip Krone, Rechterfeld.

Schlepper bis 2200 kg: 1. Andre Fibbe, Team Schlichthorst, 2. Clemens Maaßmann, Team Schlichthorst, 3. Jan-Hendrik Janßen, Großenkneten.

Schlepper bis 3000 kg: 1. Thomas Wassmann, Team Hille, 2. August Hemme, Team Schlichthorst, 3. Marc Büter, Lüsche-Bakum.

Schlepper bis 4500 kg: 1. Michael Hemme, Team Schlichthorst, 2. Frank Helming, Lünne, 3.Mar tin Meiners, Ostenwalde/Werlte.

Schlepper bis 5500 kg: 1. Marco Kölling, Bohnhorst/Minden, 2. Andre Schruttke, Rieste, 3. Carsten Schepers, Samern/Ohne.

Schlepper bis 6500 kg: Marco Kölling, Bohnhorst/Minden, 2. Stefan Leugers, Freren, 3. Franz-Josef Siemer, Garrel.

Schlepper bis 7500 kg bis 145 PS:1. Stefan Leugers, Freren, 2. Marcel Kottmeier, Hille/Minden, 3. Alfons Büermann, Lüsche/Oldb.Schlepper bis 7500 kg über 145 PS: 1. Christof Abing, Neuenkirchen, 2. Maik Krechting, Horstmar/Laer, 3. Geert-Hendrik Schulte, Samern/Ohne.

Schlepper bis 9000 kg: 1. Oliver Wieligmann, Westerkappeln, 2. Jan-Michael Dirkes, Sögel, 3. Michael Wichmann, Neuenkirchen.

Schlepper bis 10500 kg: 1. Dennis Kazan, Team Kotte Rieste, 2. Steffen Claußen, Großenkneten, 3. Florian Wulfern, Neuenkirchen.

Schlepper bis 12000 kg: 1. Michael Wichmann, Neuenkirchen, 2. Jürgen Schnerre, Team Schlichthorst, 3. Bernd Meiners, Ostenwalde/Werlte.

Schlepper bis 13500 kg: 1. Siemon Feddermann, Andervenne,2. Phillip Hoos, Team Dettmer Voltlage, 3. Bernd Wessels, Neubörger/Lathen.

Schlepper bis 16500 kg: 1. Ralf Otte, Team Dalum, 2. Ralf Weber, Neuenkirchen, 3. Jürgen Schnerre, Team Schlichthorst.

Sportklasse Schlepper bis 3500 kg: 1. Marco Kölling, Bohnhorst/Minden, 2. Richard Kuis, Langen, 3. Andreas Kotte, Emsbüren.

Sportklasse Schlepper bis 4500 kg: 1. Marco Kölling, Bohnhorst/Minden, 2. Richard Kuis, Langen, 2. Niclas Strootmann, Halverde.

Sportklasse Schlepper bis 5500 kg: 1. Richard Kuis, Langen, 2. Niclas Strootmann, Halverde, 3. Macel Kottmeier, Hille/Minden.

Ladycup Schlepper bis 6000 kg bis 125 PS: 1. Jana Schönherr, Samern/Ohne, 2. Britta Thöle-Meyer, Garrel, 3. Kathrin Verlemann, Team Schlichthorst.