Gäste bringen Altardecken mit USA-Geschenk für Merzen, Neuenkirchen, Voltlage

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Neuenkirchen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Während eines Gottesdienstes in der St.-Lambertus-Kirche weihte Pfarrer Stephan Höne die Altardecken. Foto: Christian GeersWährend eines Gottesdienstes in der St.-Lambertus-Kirche weihte Pfarrer Stephan Höne die Altardecken. Foto: Christian Geers

Merzen. Mitglieder der Familie Tebbe aus St. Rose aus dem US-Bundesstaat Illinois haben der Pfarreiengemeinschaft Merzen-Neuenkirchen-Voltlage ein besonderes Geschenk gemacht: Während ihres jüngsten Aufenthaltes hatten sie auch drei Altardecken mit im Gepäck.

Die Besucher aus Amerika, Nachfahren der zwischen 1868 und 1870 von Südmerzen nach Amerika ausgewanderten Brüder Theodor und Heinrich Tebbe, waren vor einigen Wochen erneut zu Besuch in Deutschland. Vor fast genau drei Jahren waren die US-Amerikaner erstmals zu Gast in Merzen. Damals feierten sie ein fröhliches Familientreffen auf dem Hof Dirkes in Südmerzen, nachdem es Kathy Jansen und Herb Tebbe gelungen war, den Kontakt nach Deutschland herzustellen und ihre Verwandten ausfindig zu machen.

Ende Juni waren die Amerikaner wieder in Merzen. „Sie wollten einmal richtig Schützenfest feiern“, berichtete Christel Glins. Was lag da näher, als die 16-köpfige Abordnung zum Merzener Volksfest einzuladen, zumal Christel und Augustinus Glins auch dem Hofstaat des Schützenkönigs angehörten.

Während des Umzuges zum 125-jährigen Bestehen des Merzener Schützenvereins von 1889 marschierten also auch Amerikaner aus Illinois mit. Die hatten sichtlich ihren Spaß, und während eines eigens für sie organisierten Königsschießens ermittelten sie ihre Majestäten.

Als Dankeschön überreichten sie drei Altardecken, für jede Kirchengemeinde eine. Pfarrer Stephan Höne segnete die grünen Tücher mit einer aufwendigen Stickerei während eines Gottesdienstes und dankte für die Spende.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN