Typisierungsaktion am 31. August Weeser Sportler unterstützen krebskranke Lotta

Die Weeser Sportler überreichen den Spendenscheck an Anne Grüber (Dritte von links) von der Initiativgruppe, die gemeinsam mit der DKMS die Registrierungsaktion in Hopsten organisiert. Foto: Weeser SportDie Weeser Sportler überreichen den Spendenscheck an Anne Grüber (Dritte von links) von der Initiativgruppe, die gemeinsam mit der DKMS die Registrierungsaktion in Hopsten organisiert. Foto: Weeser Sport

Voltlage. Die Gruppe Weeser Sport spendet traditionell den Erlös ihres Beachvolleyballturniers mit Sommernachtsfete für soziale Zwecke. Diesmal übergaben die Weeser Sportler einen Spendenscheck über 3500 Euro an Freunde und Familie der sechsjährigen Lotta aus Hopsten-Schale. Das Mädchen kämpft gegen Lymphknotenkrebs und braucht dringend einen Stammzellenspender.

Lotta aus Hopsten-Schale ist ein kleiner Sonnenschein. Sie hat sich sehr darauf gefreut, bald in die Schule zu gehen. Doch nun der Schock: Der Lymphknotenkrebs ist zurück! Bereits zum zweiten Mal kämpft sie gegen die Erkrankung. Diesmal steht fest, dass sie einen Stammzellspender braucht, um zu überleben. Um zu helfen, organisieren Familie und Freunde eine Registrierungsaktion, die am kommenden Samstag, 31. August, von 13 bis 17 Uhr in der Aula des Schulzentrums in Hopsten stattfindet.

Diese Aktion möchte der Weeser Sport laut einer Pressemitteilung unterstützen. Jedes Jahr lädt der Verein zu einem Beachvolleyballturnier mit Sommernachtsfete auf dem Gelände der Firma Bema Kehrmaschinen und der Familie Hülsmann ein. Die Veranstaltung lockt viele Sport- und Partyfreunde, auch aus dem benachbarten Nordrhein-Westfalen nach Weese. Der gesamte Erlös wird für gemeinnützige Projekte gespendet.

Einen Scheck in Höhe von 3500 Euro haben die Weeser Sportler nun an die Mutter Nicole Tasche und Anne Grüber vom Orgateam übergeben. „Wenn dieses Geld Leben retten kann, ist es gut angelegt“, sind sich die Vertreter des Weeser Sports einig. Anne Grüber erläutert: „Es ist wichtig, dass sich möglichst viele Menschen als potenzielle Stammzellenspender registrieren lassen. Denn nur dann können sie als Lebensretter gefunden werden. Eine Registrierung kostet 35 Euro. Daher sind wir dankbar für die Unterstützung durch den Weeser Sport.“

Mit dem Bus zur Typisierung

Die Weeser Sportler, die noch nicht typisiert sind, wollen sich registrieren lassen: „Wir wollen auch aus Voltlage viele Leute nach Hopsten holen und werden einen Bus einsetzen.“ Wer also noch nicht typisiert, zwischen 17 und 55 Jahre alt ist und an der Aktion teilnehmen möchte, meldet sich bitte bis Freitag, 30. August, bis 15 Uhr unter Telefon 0171 7084455 an. Busabfahrt ist um 12.30 Uhr von der Gaststätte Weeser Krug, Recker Straße 15, 49599 Voltlage.

Die Typisierung erfolgt durch einen Wangenschleimhautabstrich. Es wird Speichel entnommen, mit dessen Hilfe eine Spenderfähigkeit untersucht wird. Je mehr Freiwillige an der Typisierung teilnehmen, desto höher sind die Chancen für die Erkrankte.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN