Rat stimmt SPD-Antrag zu Gemeinde Merzen wird Mitglied im Ueffelner Freibad-Förderverein

Auch Einwohner aus der Gemeinde Merzen schätzen das Freibad im benachbarten Ueffeln. Foto: Eva Voß/ArchivAuch Einwohner aus der Gemeinde Merzen schätzen das Freibad im benachbarten Ueffeln. Foto: Eva Voß/Archiv

Merzen. Die Gemeinde Merzen wird Mitglied im Förderverein Freundeskreis Freibad Ueffeln. Damit gab der Rat einstimmig einem Antrag der SPD-Ratsfraktion statt.

Für den Fraktionsvorsitzenden Reinhard Hellmann steht fest: „Vom Freibad Ueffeln, das direkt vor der Merzener Haustür liegt, profitieren in hohem Maße auch deren Einwohner“, begründete er in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates seinen Antrag. Er hielt deshalb eine Beteiligung an den Betriebskosten des von den Stadtwerken Bramsche betriebenen Bades für gerechtfertigt. 

„Wir sollten hier Solidarität zeigen.“Reinhard Hellmann, SPD-Ratsherr

Dafür sei in erster Linie die Stadt Bramsche zuständig, „aber weil wir alle wissen, dass Freibäder nicht kostendeckend betrieben werden können, sollten wir hier Solidarität zeigen“, sagte der SPD-Ratsherr. Deshalb solle die Gemeinde Merzen – wie auch die Samtgemeinde Neuenkirchen und die Gemeinde Neuenkirchen – Mitglied im noch jungen Förderverein Freundeskreis Freibad Ueffeln werden und einen jährlichen Zuschuss leisten. Hier gelte es, noch keine konkrete Summe zu nennen, sondern einen Grundsatzbeschluss zu fassen. 

Ohne weitere Diskussion stimmten alle Ratsmitglieder zu.

(Weiterlesen: Erste Spende für Freundeskreis des Freibads Ueffeln.)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN