Bis auf Grundmauern niedergebrannt Feuer vernichtet leer stehenden Stall in Voltlage

Bis auf die Grundmauern niedergebrannt ist am Montagmittag ein Schweinestall an der Straße Mühlenort in Voltlage. Foto: NWM-TVBis auf die Grundmauern niedergebrannt ist am Montagmittag ein Schweinestall an der Straße Mühlenort in Voltlage. Foto: NWM-TV 

Voltlage. In Voltlage ist am Montagmittag ein leer stehender Stall aus bislang unbekannter Ursache bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Menschen und Tiere wurden dabei nicht verletzt. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 150.000 Euro.

Das Feuer brach gegen 12.30 Uhr in einem leer stehenden Schweinestall auf einem Bauernhof an der Straße Mühlenort in Voltlage aus. Nach ersten Ermittlungen der Polizei sei in dem Gebäude eine Flüssiggasheizung betrieben worden, als das Feuer ausgebrochen sei. Um die Löscharbeiten kümmerten sich neben der Feuerwehr Voltlage auch die Nachbarwehren aus Merzen, Neuenkirchen und Fürstenau. Auch die Drehleitereinheit aus Ankum war im Einsatz. Sie konnten allerdings nicht verhindern, dass das Gebäude bis auf die Grundmauern niederbrannte. 

Die Höhe des entstandenen Schadens schätzt die Polizei auf rund 150.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache liefen. Das Dach, auf dem sich eine Fotovoltaikanlage befand, stürzte ein.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN