Neue Gesichter im Vorstand KLJB Voltlage macht mit bei 72-Stunden-Aktion im Mai 2019

Voller Tatendrang ist der aktuelle Vorstand der Katholischen Landjugendbewegung in Voltlage. Foto: KLJB VoltlageVoller Tatendrang ist der aktuelle Vorstand der Katholischen Landjugendbewegung in Voltlage. Foto: KLJB Voltlage

Voltlage. Auch die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) Voltlage wird sich im Mai an der 72-Stunden-Aktion unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ beteiligen. Das war nur ein Thema in der jüngsten Generalversammlung.

Wahlen: Im KLJB-Vorstand sind viele neue Gesichter zu sehen. Unter anderem hat Majana Autmaring die Nachfolge von Katharina Egbert als 1. Vorsitzende angetreten, Luca Wolke wählten die Mitglieder an die Stelle von Fabian Wulfern, bisher 2. Vorsitzender. Linus Autmaring gehört künftig als 1. Kassierer der Führungsriege an, Rene Hölscher ist 2. Kassierer. Sören Johannigmann übernimmt das Amt des Internetwartes. In ihren Ämtern bestätigt wurden Aaron Overberg (Sport- und Getränkewart) und Marie Trütken (2. Schriftführerin). Beisitzer sind Luisa Wolke und Johannes Schulte. Die Jugendvertretung übernehmen Jule Hartken und Lukas Saal, die zu den neun Jugendlichen zählen, die im Dezember 2018 in die KLJB Voltlage aufgenommen wurden. 

„Strohuhr“ in der Dorfmitte zählt Wochen bis zum Start

Termine: Auch in diesem Jahr sind wieder zahlreiche Veranstaltungen geplant. Dazu gehören das Osterfeuer und das Erntedankfest. Ein Höhepunkt sei jedoch die 72-Stunden-Aktion von Donnerstag, 23. Mai, bis Sonntag, 26. Mai, wie die KLJB mitteilt. Die Mitglieder seien bereits gespannt auf die Aufgabe, die binnen drei Tagen gelöst werden muss. Um auf die Aktion aufmerksam zu machen, stellten die KLJB-Mitglieder vor einigen Tagen eine „Strohuhr“ in der Dorfmitte auf. Auf ihr werden die Wochen bis zum Startschuss der 72-Stunden-Aktion gezählt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN