Parzellen für Mietwohnungen vergeben Noch sieben Grundstücke frei im Neuenkirchener Wohnbaugebiet

Große Nachfrage herrscht nach Grundstücken im Baugebiet am Fürstenauer Damm in Neuenkirchen. Sieben Bauplätze sind zurzeit noch zu haben. Foto: Christian GeersGroße Nachfrage herrscht nach Grundstücken im Baugebiet am Fürstenauer Damm in Neuenkirchen. Sieben Bauplätze sind zurzeit noch zu haben. Foto: Christian Geers
Christian Geers

Neuenkirchen. Groß ist die Auswahl nicht mehr im Baugebiet „Fürstenauer Damm“ in Neuenkirchen: Sieben Grundstücke sind noch zu haben.

Diese Zahl nannte Reinhold Ricke, Fachbereichsleiter für Planen und Bauen im Neuenkirchener Rathaus, in einer Sitzung des Ausschusses für Planen, Bauen, Umwelt und Entwicklung. Demzufolge können im Baugebiet am östlichen Gemeindegebiet zurzeit noch fünf Grundstücke vergeben werden, auf denen Doppelhäuser möglich sind. Auf zwei Grundstücken können Häuslebauer ihren Traum vom Eigenheim verwirklichen. „Die Bauplätze für den Mietwohnungsbau sind komplett vergeben“, sagte Ricke. 

Baugebiet knapp fünf Hektar groß

55 Grundstücke hat die Gemeinde auf der rund 5,6 Hektar großen Fläche, die einst Ackerland war, ausgewiesen. Sie sind zwischen 743 und 1268 Quadratmeter groß, und bei der Einteilung legten Rat und Verwaltung großen Wert darauf, auch Mietwohnungsbau zu ermöglichen. Sechs Grundstücke sind dafür vorgesehen, auf ihnen sind bis zu vier Wohneinheiten möglich. Auf weiteren neun Parzellen sind Doppelhäuser zulässig – hier gilt die Auflage, dass eine Hälfte vom Bauherrn selbst bezogen werden muss. Die übrigen Grundstücke sind Einfamilienhäusern mit zwei Wohneinheiten vorbehalten. Alle Grundstücke wurden im Erbbaurecht vergeben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN