Kirchliche und weltliche Lieder MGV Merzen präsentiert neue CD „Zeitreise“ bei Sängerfest

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Neuenkirchen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Merzen. Es hat etwas länger gedauert als geplant. Aber pünktlich zum Sängerfest der Merzener Chöre am Samstag ist sie fertig: die CD „Zeitreise“ des Männergesangvereins 1927 und Kirchenchor Merzen. Die Probehörer sind sich einig: Die Arbeit hat sich gelohnt.

Mehr als 25 Jahre ist es her, dass die Merzener Sänger ihre Lieder auf einem Tonträger verewigt haben. Die letzte Aufnahme wurde noch auf Langspielplatte gepresst. Da war das 90-jährige Bestehen, das der MGV und Kirchenchor Merzen im vergangenen Jahr gefeiert hat, ein guter Zeitpunkt, erstmals eine CD aufzunehmen.

„Wir haben die CD bewusst Zeitreise genannt“, sagt Chorleiter Alfons von der Haar. Die CD bietet schließlich einen musikalischen Rückblick auf die kirchlichen und weltlichen Lieder, die der Chor in den vergangenen 50 Jahren gesungen hat. Die Musikauswahl haben die Sänger gemeinsam getroffen. Aus 50 Liedern durfte jeder für seine Favoriten abstimmen. Da wären beispielsweise Beethovens „Die Himmel rühmen des Ewigen Ehre“, das „Laudate Dominum“ von Wolfgang Amadeus Mozart oder Modernes wie der Gospel „Rock my Soul“ oder Leonard Cohens „Hallelujah“. Heiner Brinkmann ist einige Male als Solist zu hören wie beim „Gott ist mein Hirte“ von Antonin Dvorák.

Zeitreise heißt die erste CD des MGV Merzen.

Aufgenommen wurden die Lieder zum einen im Tonstudio von Markus Kusche und in der Merzener St.-Lambertus-Kirche mit Orgelbegleitung durch Bernhard von der Haar. Drei Stücke stammen zudem vom Auftritt beim Sängerwettstreit in Haldem im Jahr 2000, bei dem die Merzener einige Siegerpokale abgeräumt hatten.

„Es war ein kleines Abenteuer, aber Abenteuer sind ja auch spannend“, blickt Chorleiter Alfons von der Haar auf die Aufnahmen im Tonstudio zurück. Die „akustik-trockene Atmosphäre“ habe den Chor vor Herausforderungen gestellt. Und so mussten einige Lieder mehrmals eingespielt worden. „Der Chor ist selbstkritischer geworden“, hat Alfons von der Haar registriert.

Daher hat es auch etwas länger gedauert, bis die CD fertig war. „Ziel war es eigentlich, das die CD in einem Jahr fertig ist, nun sind es anderthalb geworden“, sagt der MGV-Vorsitzende Heiner Middendorf. Zumindest können die Sänger ihr neuestes Werk passend beim Sängerfest am Samstag im Saal Maassmann präsentieren. Auch rechtzeitig genug, um bald schick verpackt als Weihnachtgeschenk unter vielen Merzener Weihnachtsbäumen zu liegen. Denn die „Zeitreise“ gibt es nicht nur am Samstag beim Sängerfest zu erwerben. In der kommenden Woche startet der öffentliche Verkauf.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN