2200 Euro für Kinderkrebs-Stiftung 18. Merzener Benefizlauf mit so vielen Startern wie noch nie

Von Martin Heimbrock

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Neuenkirchen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Merzen. Auch der 18. Merzener Benefizlauf zugunsten der Deutschen Kinderkrebs-Stiftung war aus Sicht der Veranstalter und Teilnehmer eine runde Angelegenheit. Mit 138 Meldungen gab es so viele wie noch nie.

Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen warteten am Samstagnachmittag 138 angemeldete Läuferinnen und Läufer auf den Startschuss, um „laufend Gutes zu tun“. Sie beteiligten sich an der 18. Auflage des Benefizlaufes, dessen Erlös der Deutschen Kinderkrebs-Stiftung zugutekommt und mit dem die Merzener Kirmes begann.

30 Mannschaften, 41 Einzelstarter und sieben Walker

Erstmals lagen Start und Ziel auf dem Gelände zwischen Pfarrheim und St.-Lambertus-Kirche, und auch bei der Organisation hatte es einen Wechsel gegeben. Die Mitglieder des Lauftreffs Merzen hatten den Staffelstab vom Sportverein Merzen übernommen und das Laufevent in den vergangenen Wochen geplant. Insbesondere Lisa und Thomas Schluchter, die sich bereits seit einiger Zeit mit ihrem Einsatz für die Deutsche Kinderkrebsstiftung verdient gemacht haben, hielten die Fäden in der Hand. „Was hier läuft, ist der reine Wahnsinn“, freute sich Thomas Schluchter bei der abschließenden Siegerehrung. Noch nie hatten bislang so viele Teilnehmer an der Sportveranstaltung teilgenommen. Insgesamt waren es in diesem Jahr 138 Teilnehmer, die sich auf insgesamt 30 Mannschaftsnennungen sowie 41 Einzelstartern und sieben Walkernennungen aufteilten.

Merzener Vereine unterstützen Lauftreff

Allerdings waren die Mitglieder des Merzener Lauftreffs bei ihrer Organisation nicht alleine. Unterstützung erhielten sie von der Frauengemeinschaft, die Kaffee und Kuchen sowie Tee, Wasser und Obst sowohl für die Besucher als auch für die Sportler bereithielten. Die Landjugend Merzen war für die elektronische Zeiterfassung der Laufleistungen zuständig, und Bernard Haarjohann kommentierte das Geschehen während der zweistündigen Veranstaltung. Die Feuerwehr Merzen kümmerte sich darum, dass sich Läufer und Autoverkehr auf den nicht abgesperrten Straßen nicht in die Quere kamen.

Sponsoren zahlen für jeden gelaufenen Kilometer

Die Bilanz des Tages: Einen Betrag von 2200 Euro konnten die Organisatoren bei der Siegerehrung auf dem symbolischen Spendenscheck notieren. Die Summe kommt wieder der Deutschen Kinderkrebs-Stiftung zugute. Mit der VHG-Versicherung Holger Schulting, der Firma Möller Maschinenbau, der Verpackungsfirma Möller-Dingmann, dem Bauunternehmen Geers, der Volksbank Osnabrücker Nordland und der Kreissparkasse hatten die Organisatoren Sponsoren gefunden, die für jeden erlaufenen Kilometer einen Obolus zahlten. Zudem legten der Wanderverein Plaggenschale-Döllinghausen (WaPlaDö) 50 Euro für jede von ihnen erlaufene Runde obendrauf, auch die Kolpingsfamilie gab 30 Euro für ihre erlaufenen Runden.

Neun Klassen am Start

Besondere Freude kam bei den neun Klassen der Grundschule auf, die allesamt einen Klassenpokal sowie eine Medaille entgegennehmen durften.


Die Ergebnisse

Damen Einzel: Andrea Schnerre, Lauftreff Fürstenau (9 Runden), Beate Senff, Bippener SC (8), Britta Hartmann (8).

Herren Einzel: Oliver Wischmann, Bramsche (10 Runden), Lutz Prösch, Lauftreff Merzen (9), Uwe Hartmann, Bippen (9).

Mannschaften: BW Merzen 1 (10 Runden) mit Stefan Lohbeck, Julian Lohbeck, Kristian Klepow.

Damen-Team: DJK-Mädels (8 Runden) mit Alina Determann, Carina Lammers, Sina Krone, Kimberly Hübler.

Mixed-Team: Lauftreff Merzen (9 Runden) mit Anja Großterlinden, Nina Schwering, Fabian Schwering, Heidi Schwering.

Jugend-Team: Die vier Crafts (10 Runden) mit Jannek Bleek, Janko Holtheide, Lutz Wübbelmann, Mathis Volk.

Walker: Sandra Brockmeyer (5), Reinhard Thole (5), Gerda Brüwer-Thole (5)

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN