Historische Karussells Merzener Kirmesvergnügen direkt an St. Lambertus

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Neuenkirchen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Aufbau der Karussells verläuft in diesem Jahr etwas anders als in den Vorjahren, denn am neuen Standort müssen sich die Schausteller erst an die Gegebenheiten gewöhnen. Fotos: Josef PohlDer Aufbau der Karussells verläuft in diesem Jahr etwas anders als in den Vorjahren, denn am neuen Standort müssen sich die Schausteller erst an die Gegebenheiten gewöhnen. Fotos: Josef Pohl

Merzen. Premiere für die Merzener Kirmes. Das Volksfest wird traditionell am dritten Wochenende im August gefeiert. In diesem Jahr rückt die Kirmes deutlich näher an die Pfarrkirche, denn neben dem Kirchparkplatz wird auch das Gelände direkt an der Kirche genutzt.

Nachdem feststand, dass am Gasthof Maassmann in diesem Jahr der Autoskooter nicht wie gewohnt aufgebaut werden kann, machten sich Bürgermeister Gregor Schröder, Kirmesausschuss und Werbegemeinschaft Gedanken zur Gestaltung des Volksfestes 2018. Herausgekommen ist in Absprache mit der katholischen Kirchengemeinde eine kompakte Lösung im Schatten von St. Lambertus, die am Wochenende ihre Feuerprobe zu bestehen hat.

Bob-Express von 1937

Auch für die Schausteller heißt es, sich auf die neuen Verhältnisse und das Geländeprofil an der Pfarrkirche beim Aufbau einzustellen. Direkt in der Nähe des Kirchenportals steht auf einer Fläche von 14 mal 14 Metern der Bob-Express von Timo Fischer.

Ein richtiges Schätzchen, denn der Wallenhorster ist Mitglied in der Historischen Gesellschaft Deutscher Schausteller, und das Alter ist dem Fahrgeschäft nicht anzusehen. Auch wenn das Karussell aus dem Jahr 1937 ist, so braucht sich kein Besucher um die Sicherheit zu sorgen. Die in den Jahren 2016/2017 generalüberholte Schrägbahn unterliegt genauso den strengen Kontrollen wie die modernen Fahrgeschäfte.

„Freie Fahrt für jeden, der nachweisen kann, dass er 1937 geboren ist“, lautet ein Versprechen, das beim Aufbau des Karussells gemacht wird. Entschieden „jünger“ ist da schon das Kinderkarussell, mit dem Fischer anreist (Baujahr 1956), aber auch die Kinder von heute dürfte es immer noch anziehen. Ein Autoskooter wartet diesmal auf dem Kirchparkplatz, während der „Averange“ eine Etage für Gäste jeden Alters geeignet ist.

Fun-und Benefizlauf

Am Samstag beginnt die Kirmes wieder um 13 Uhr mit dem Kinderflohmarkt, und auch die Fahrgeschäfte beginnen mit ihrem Betrieb. Um 16 Uhr starten der 18. Merzener Fun- und Benefizlauf zugunsten der Kinderkrebsstiftung sowie der Schülerlauf der Grundschule Merzen. Die Frauengemeinschaft baut auf der Rasenfläche zwischen Kirche und Pfarrheim ein Zelt auf und lädt dort ab 16 Uhr zu Kaffee und selbst gebackenem Kuchen ein.

Freibieranstich

Nach der Siegerehrung für den Fun- und Benefizlauf erfolgt gegen 19 Uhr die offizielle Eröffnung durch den Bürgermeister, Pfarrer Detlef Perk und weitere Ratsmitglieder mit dem Fassbier-, besser Freibieranstich. Im Zelt an der Pfarrkirche sorgen Kirmesmusikanten und der Musikzug Merzen für die passenden Klänge.

Am Sonntag öffnet die Kirmes ab 13.30 Uhr ihre Pforten, der Förderverein der Grundschule bietet ab 14.30 Uhr im Sonntagscafé Kaffee und Kuchen an, die Tanzgruppe „Girls Dance“ präsentiert ab 15.30 Uhr ihr Können. Inwieweit der Große Preis von St. Lambertus über die Bühne gehen kann, ist noch offen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN