Bestellt, aber nicht geliefert Spielgeräte für Neuenkirchener Krippengruppe fehlen

Von Josef Pohl

Als Sponsoren für die Spielgeräte der Übergangsgruppe der Kinderkrippe St. Christophorus fungieren Tozo-Autoteile, die Linden-Apotheke und Mertens Haustechnik. Foto: Josef PohlAls Sponsoren für die Spielgeräte der Übergangsgruppe der Kinderkrippe St. Christophorus fungieren Tozo-Autoteile, die Linden-Apotheke und Mertens Haustechnik. Foto: Josef Pohl

Neuenkirchen. Die Übergangsgruppe der Neuenkirchener Kinderkrippe hat ihren Betrieb aufgenommen. Martin Klekamp vom Kirchenvorstand St. Laurentius hatte geplant, zu diesem Termin auch die neuen Spielgeräte für den Außenbereich präsentieren zu können.

Zum Beginn des Krippenjahres sind es vier Kinder, die in der Übergangsgruppe in der Straße Kleiner Sundern in der Eingewöhnungsphase betreut werden. Bis zum November soll sich diese Zahl sukzessive auf acht bis neun Kinder erhöhen, wie Daniela Krelage, Leiterin der katholischen Kinderkrippe St. Christophorus, erklärte. So sei gesichert, dass sich die Kinder langsam und schonend eingewöhnten. Dann seien zwar noch nicht alle Plätze besetzt, aber erfahrungsgemäß stehe schnell eine Familie ohne Krippenplatz vor der Tür.

Geräte weiter nutzen

Draußen standen auch die Sponsoren, denn ihnen sollte ganz offiziell für die Bereitstellung der Spielgeräte gedankt werden. Die Spielgeräte, die mit großen Heringen verankert und später in der Krippe weitergenutzt werden sollen, waren zum Leidwesen von Martin Klekamp zwar bestellt, aber noch nicht eingetroffen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN