Scherbenhaufen hinterlassen Erneuter Einbruch in Neuenkirchener Tennisheim

Von Josef Pohl

Das Vereinsheim des Tennisvereins Neuenkirchen war gleich dreimal binnen einer Woche Ziel von Einbrechern. Foto: Herbert KempeDas Vereinsheim des Tennisvereins Neuenkirchen war gleich dreimal binnen einer Woche Ziel von Einbrechern. Foto: Herbert Kempe

jp/pm Neuenkirchen. Der Neuenkirchener Tennisverein scheint besonders beliebt zu sein. Sportlich aktiv sein wollen die Unbekannten jedoch eher nicht, die dem Vereinsheim des Klubs zum dritten Mal binnen gut einer Woche einen Besuch abstatteten. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen.

Auch wenn der Sachschaden jedes Mal nicht gerade riesig war, so ist die Sache für den Tennisverein unerfreulich. „In der Straße Im Hülsen brachen Unbekannte zwischen Freitagmittag (12 Uhr) und Samstagmorgen (8.45 Uhr) in ein Vereinsheim ein“, hieß es am 29. Juli in einer Pressemitteilung der Polizei. Die Einbrecher gelangten beim ersten Mal über eine auf „Kipp“ stehende Tür zunächst in einen Wintergarten und verschafften sich anschließend gewaltsam Zutritt zu den weiteren Räumen des Tennisvereins. Sie durchwühlten Schränke und Schubladen, stahlen Bargeld und flüchteten anschließend unerkannt.

Aller schlechten Dinge ...

In der Nacht zu Dienstag, 31. Juli, zerstörten Unbekannte zwischen 22 Uhr (Montag) und 8.20 Uhr (Dienstag) eine Glasscheibe und verschafften sich dadurch Zutritt zum Vereinsheim. Sie entwendeten Bargeld, mehrere Flaschen und versuchten zudem eine Getränkekiste zu stehlen. Es misslang jedoch, diese über den Zaun zu befördern, sodass sie einen Scherbenhaufen hinterließen. Und da wohl auch aller schlechten Dinge drei sind, stiegen wahrscheinlich die gleichen Täter zwischen Freitagabend, 22 Uhr, und Samstagmorgen, 7.15 Uhr, erneut in das Vereinsheim des örtlichen Tennisvereins ein., nachdem sie mit einem Stein eine Scheibe eingeworfen hatten. Ohne Beute verließen sie diesmal jedoch den Tatort. Zwar durchsuchten sie wieder zahlreiche Schubladen, aber die Verantwortlichen des Tennisvereins hatten das Bargeld mitgenommen.

Auch Diskothek war Ziel

Um für weitere nächtliche Besuche gewappnet zu sein, arbeitet der Verein derzeit an Präventionsmaßnahmen wie zum Beispiel einer Überwachungskamera, wie Vorstandsmitglied Christian Mertens, der sich jeweils mit der Versicherungsmeldung befassen musste, erklärte.

An einer Diskothek in der Industriestraße warfen Unbekannte zudem zwischen Dienstagabend (18.30 Uhr) und Donnerstagmorgen (8.20 Uhr) die Scheibe einer Nebeneingangstür ein und verschafften sich so Zutritt. Sie durchwühlten Schränke und Schubladen, erlangten jedoch vermutlich kein Diebesgut. Und dann gab es noch einen Einbruchsversuch im Neuenkirchener Jugendtreff. Nachdem die Alarmanlage auslöste, machten sich der oder die Täter gleich auf und davon.

Gelegenheitseinbrecher

Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei den Einbrechern nicht um eine Bande, sondern eher um Gelegenheitstäter handelt. Die Auswertung der Spurenlage dauert aber noch an. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen machen können, sich unter Telefon 05901/95950 (Polizei Fürstenau) oder Telefon 05439/9690 (Bersenbrück) zu melden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN