Verzögerungen am Kreisel Schulbusverkehr kann am 9. August in Merzen fließen

Von Josef Pohl

Mit einer Asphaltdecke versehen wurde am Montag der erste Bauabschnitt der Sanierung der Merzener Hauptstraße vom Combi-Kreisel bis zur Westerholter Straße. Am Donnerstag soll der Schulbusverkehr wieder rollen. Foto: Josef PohlMit einer Asphaltdecke versehen wurde am Montag der erste Bauabschnitt der Sanierung der Merzener Hauptstraße vom Combi-Kreisel bis zur Westerholter Straße. Am Donnerstag soll der Schulbusverkehr wieder rollen. Foto: Josef Pohl

Merzen. Wird der Verkehr zum Schuljahresbeginn wieder auf der B218 in Merzen fließen? Diese Frage stellte sich in den vergangenen Tagen so mancher Bürger angesichts der etwas stockenden Bauarbeiten bei der Sanierung der Hauptstraße.

Merzen Auch wenn die Baustelle in den Nachmittagsstunden bisweilen wie tot wirkt, so hat sich dort in den vergangenen Tagen doch ziemlich viel getan. Am Montag waren die Asphaltierungsarbeiten bis zur Westerholter Straße an der Reihe. Offen ist jetzt von den Arbeiten des ersten Bauabschnittes, die das Bramscher Straßenbauunternehmen Dallmann in Eigenregie ausführt, nur noch ein Teilstück des Radweges.

Arbeiten bis ans Limit

Doch um asphaltieren zu können, musste bei den hochsommerlichen Temperaturen nicht wie sonst üblich Haftkleber aufgebracht werden, vielmehr wurde der Untergrund gewässert, damit danach die Decke aufgebracht werden konnte. Eine überaus schweißtreibende Arbeit für die Mitarbeiter des Straßenbauunternehmens, denn schließlich wird 180 Grad heißes Materials aufgebracht – kein Zuckerschlecken bei den derzeitigen Temperaturen. So wird morgens bereits in der Frühe begonnen, spätestens um 15 Uhr ist dann Feierabend. Die Arbeiter gehen bis an ihr Limit, von daher war auch nicht an Samstagarbeit auf der Merzener Hauptstraße zu denken.

Halbseitige Sperrung

Probleme hat angesichts der hohen Temperaturen der mit dem Verkehrskreisel beauftragte Betonbauer. Dieser dürfte wohl nicht bis zum Schuljahresbeginn am kommenden Donnerstag komplett fertig und zu befahren sein. Von daher wird wohl übergangsweise eine halbseitige Sperrung und Ampelregelung erforderlich werden.

Mit einer halbseitigen Sperrung und Ampelregelung wird es auch mit dem zweiten Bauabschnitt zwischen der Westerholter und der Bottumer Straße weitergehen. Spätestens bis zum 22. August soll auch dieser Bereich eine neue Fahrbahndecke erhalten haben.

Abschnitt nach Plaggenschale

Danach kann die Merzener Hauptstraße wieder ohne Probleme genutzt werden. Der Durchgangsverkehr dürfte den Anwohnern aber noch bis Mitte Oktober größtenteils erspart bleiben, denn ab dem 9. August geht auch die Sperrung der Bundesstraße in Ueffeln weiter. Bis Mitte Oktober erfolgt Fahrbahnerneuerung und Kanalsanierung zwischen der L70/Neuenkirchener Straße und dem Kreisverkehr in Richtung Bramsche.

Und die Sanierungsarbeiten an der Bundesstraße 218 sind mit den Vorhaben an der Hauptstraße in Merzen und der Dorfstraße in Ueffeln noch nicht beendet. Zum Abschluss wird voraussichtlich vom 24. September bis Mitte Oktober die Fahrbahndecke zwischen Schwagstorf und Plaggenschale einschließlich des Radwegesin Angriff genommen. Die von der Bundesrepublik getragenen Baukosten der Gesamtmaßnahme belaufen sich, so die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, auf rund 3,1 Millionen Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN